19.03.13 14:14 Uhr
 503
 

"New York Times" stellt Lesern vor Kommentaren "Intelligenzfragen"

Die renommierte "New York Times" ist bekannt für ihren restriktiven Umgang mit Leserkommentaren und erschwert nun die Hürde für diese einmal mehr.

Vor dem Posten müssen die User diverse Fragen zum Thema beantworten, zudem wird der Kommentar auf 100 Wörter reduziert, um einen Wortschwall zu verhindern.

Die "Times" will damit die Qualität der Kommentare verbessern, gibt aber zu, dass diese Methode auch von vornherein User ausschließt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: New York, Leser, Intelligenz, New York Times, Leserbrief
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2013 14:18 Uhr von Val_Entreri
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schreib jetzt nicht aus, was alle hier denken :D
Kommentar ansehen
19.03.2013 14:28 Uhr von cheetah181
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Val_Enteri: Irgendjemand wird´s trotzdem machen. ;)
Kommentar ansehen
19.03.2013 14:46 Uhr von Bud_Bundyy
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Gaaaanz sicher wird das einer machen :D
Kommentar ansehen
19.03.2013 15:00 Uhr von Azureon
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Vielleicht gäbs dann mal weniger:

Oh ich hab gefurzt und auf Video aufgenommen. Bitte ansehen auf http://www.ich-hab-gefurzt-und-es-auf-video-aufgenommen.tk