19.03.13 14:10 Uhr
 3.148
 

Frankfurt am Main: Messerstecher geht auf Polizei los und wird erschossen

In Frankfurt am Main wurde die Polizei wegen eines Nachbarschaftsstreits alarmiert. Als die Beamten zum Ort des Geschehen kamen, fanden die Beamten einen schwer verletzten 70-Jährigen vor.

Ein 62-Jähriger hatte den Mann niedergestochen. Als die Polizei eintraf und handeln wollte, griff der Messerstecher auch die Beamten an.

Daraufhin eröffneten die Beamten das Feuer auf den Mann. Dieser wurde von einigen Kugeln getroffen und starb in einer Klinik an seinen Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Waffe, Nachbar, Messerstecher, Frankfurt am Main
Quelle: www.berliner-kurier.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2013 14:14 Uhr von Ladehemmung
 
+74 | -4
 
ANZEIGEN
Mit nem Messer zur Schiesserei kommen. Typischer Anfängerfehler.
Kommentar ansehen
19.03.2013 14:27 Uhr von quade34
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Diese Idioten haben wohl nichts besseres zu tun, als sich gegenseitig zu drangsalieren. So alt und so blöd.
Kommentar ansehen
19.03.2013 14:27 Uhr von NoPq
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
"Ein 62-Jähriger hatte den Mann niedergeschossen."

niedergestochen
Kommentar ansehen
19.03.2013 14:29 Uhr von T¡ppfehler
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht nichts davon, dass der Messerstecher das Opfer niedergeschossen hat.
Vielleicht war es ein Bajonett.
Kommentar ansehen
19.03.2013 15:31 Uhr von tom_bola
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor
Hat ihn mit einem vergifteten Strick solange erschossen, bis das Messer hinten rausgeguckt hat, oder wie?
Kommentar ansehen
19.03.2013 15:34 Uhr von delerium72
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich will auch ein Messer mit dem man schießen kann ...
Kommentar ansehen
19.03.2013 16:05 Uhr von blade31
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Messerangriffe kann man nämlich auch ohne Anwendung der Schusswaffe abwehren."

Polizisten sind doch keine Jason Bournes die mit einer gerollten Zeitschrift Messer attacken abwehren können...
Kommentar ansehen
19.03.2013 16:05 Uhr von Didi1985
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
"Messerangriffe kann man nämlich auch ohne Anwendung der Schusswaffe abwehren."

Messerangriffe sind äußerst unberechenbar. Die Polizei hat im Blick auf die eigene Gesundheit die Waffe einzusetzen.

Ein Messerstecher sollte sich dessen bewusst sein. Und wenn nicht, ist es wohl auch egal...
Kommentar ansehen
19.03.2013 17:26 Uhr von btox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe schon gedacht das es jetzt darum geht das sich die Polizei "einfach so" gegen einen mit einem Messer bewaffneten Mann der Sie angriff gewehrt hat....
Kommentar ansehen
19.03.2013 18:10 Uhr von fleischsalat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eine klassische Messerschießerei
Kommentar ansehen
19.03.2013 19:19 Uhr von Perisecor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Theo_Neandonly

Natürlich. (militärische) Tier1 Spezialeinheiten der ganzen Welt lernen, dass man sich niemals auf einen Messerkampf einlassen soll, weil das mehr mit Glück als mit Technik oder Können zu tun hat, aber so ein Random Joe wie du (oder auch ein ganz normaler Polizist) könnte das natürlich.

Den Kampfwert einer Person am Alter festzumachen, passt dann nur noch in dieses zuvor schon von dir abgelieferte unrealistische Bild.



Genauso unrealistisch sind übrigens gezielte (= untödliche) Schüsse in irgendwelche Extremitäten von normalen Polizei- oder Militäreinheiten, egal ob stehende oder bewegliche Ziele.
Kommentar ansehen
19.03.2013 20:03 Uhr von deus.ex.machina
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Messserstecher Wolfgang N. (62) ging auf Hausmeister Wolfgang A. (72) los.
Also eine deutsche Fachkraft, sternhagelvoll.

http://www.fr-online.de/...
Kommentar ansehen
19.03.2013 20:07 Uhr von Perisecor
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ deus.ex.machina

Deutsche begehen in Deutschland Straftaten? Ich bin erschüttert. Wer hätte denn so etwas erahnen können?
Kommentar ansehen
19.03.2013 20:09 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Flaming - wieder am hetzen?
Kommentar ansehen
20.03.2013 01:54 Uhr von Perisecor
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Theo_Neandonly

Dann habe ich dich falsch verstanden. Entschuldige bitte.


Pfefferspray hat immer ein paar Nachteile:
1) Es wirkt nicht bei jeder Person.
2) Es wirkt nich sofort, wenn also jemand mit einem Messer auf dich zustürmt und Pfefferspray abbekommt, kann er den Angriff und eventuell noch einen Folgeangriff ausführen.
3) In geschlossenen Bereichen setzt man sich selbst damit ebenfalls außer Gefecht.


Helfen würden hier Taser, der ist aber bei der deutschen Polizei nicht eingeführt.



Am Ende des Tages stehen Polizisten oft vor der Frage: Der oder (eventuell) ich. Und da kann ich gut verstehen, dass das eigene Leben gewählt wird.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?