19.03.13 14:04 Uhr
 203
 

Trotz Serverproblemen: "SimCity" verkauft sich 1,1 Millionen Mal

Knapp zwei Wochen ist "SimCity" nun erhältlich. In dieser Zeit verkaufte sich das Spiel 1,1 Millionen Mal.

Die Download Version des Spiels liegt mit 54 Prozent Anteil vor der Ladenversion. Die Serverkapazitäten wurden um 400 Prozent gesteigert, die Response-Zeiten um den Faktor 40.

Weiterhin gab es auch statistische Informationen: So haben die Spieler 15 Millionen Stunden gespielt, 5,7 Millionen Städte wurden gegründet und knapp 780 Millionen Gebäude sind entstanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Unrockstar
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Verkauf, Server, EA, Electronic Arts, SimCity
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2013 14:19 Uhr von xenonatal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Servierkapazitäten
Kommentar ansehen
19.03.2013 14:22 Uhr von Unrockstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habs selbst gemeldet, hatte es scheinbar richtig drin, Rechtschreibprüfung hat es angezeigt und ich hab mich (dummerweise) blind drauf verlassen.

Gruß
Kommentar ansehen
19.03.2013 14:43 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
1,1 Millionen Lemminge...
Kommentar ansehen
19.03.2013 16:01 Uhr von TheUnichi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
1,1 Millionen erscheint mir recht wenig

Hätten sie es richtig umgesetzt, hätten es 10x so viele sein können

Ich meine, Sim City ist ein Klassiker, in vielerlei Hinsicht und es gibt so einige Menschen da draußen, die nichts sehnlicher erwartet haben, als ein neues Sim City

Ich werde es mir wohl kaufen, denn es ist nicht so, dass sie als Entschädigung in einem Monat Sim City 6 ohne Online-Zwang rausbringen und ich werde es mir nicht entgehen lassen, mal wieder ein fettes Sim City zu zocken aber dennoch ist es sehr schade, dass es so viel mehr Begeisterte Menschen hätte geben können, EA hier aber wieder nur Geld und Opfer gesehen hat...
Kommentar ansehen
23.03.2013 02:33 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In einer andern SN hier steht, das die Telekom die Flatrates drosseln will.

Dann sind ja wieder Kapazitäten frei, wenn die Leute nicht mehr spielen können. :))

Gruß

BIGPAPA

p.s.: Lieber spiele ich gar nicht, als das ich ein Spiel spiele wo ich eine permanente Onlineverbindung haben muss.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?