19.03.13 13:28 Uhr
 520
 

Nordkorea: Wegen Kim Jong-uns Frau massenhaft gepunktete Kleider verkauft

Das "Samsung Economic Research"-Institut in Südkorea hat ermittelt, welche Produkte sich im Nachbarland Nordkorea am meisten verkaufen und stellte eine Top-Ten-Liste vor.

Am meisten verkauften sich offenbar gepunktete Kleider, wohl weil die Frau von Diktator Kim Jong-un diese oft im Staatsfernsehen trug.

Auch manuell bedienbare Drehmaschinen waren der Renner. Dies sei darauf zurückzuführen, dass es in Nordkorea jede Menge Stromausfälle gebe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Nordkorea, Punkte, Kim Jong-un, Kleider
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2013 13:39 Uhr von NoPq
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Dinger heißen Dreschmaschinen (siehe Quelle - ich war auch erst verwirrt).

Drehmaschinen kennen nur manche Amateure von den Hollandtrips her ;-)
Kommentar ansehen
25.03.2013 19:56 Uhr von Crawlerbot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NoPq

*Auch manuell bedienbare Drehmaschinen*

Drehmaschine stimmt schon.

http://de.wikipedia.org/...

Warst wohl zu oft in Holland.

[ nachträglich editiert von Crawlerbot ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?