19.03.13 12:58 Uhr
 333
 

Entdeckung: Die Stasi observierte sowjetische Atomwaffen

Ein altes Foto der Staatssicherheit der DDR zeigt einen heruntergekommenen Güterzug, der, wie sich herausstellte, atomare Gefechtsköpfe der Sowjetarmee transportierte.

Spione der DDR-Staatssicherheit lauerten ihm vor 25 Jahren, am 19. März 1988, bei Eisenhüttenstadt im Landkreis Oder-Spree auf, maßen seine Radioaktivität und fotografierten ihn.

Dabei wurden die Bilder nach dem damaligen Stand der Technik per Hand zum einzigen bisher bekannten Gesamtpanorama eines solchen getarnten Nuklearwaffentransports zusammengesetzt.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: DDR, Stasi, Atomwaffe, Sowjetunion
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?