19.03.13 12:37 Uhr
 118
 

Großauftrag für Boeing: Billigflieger Ryanair ordert 175 Flugzeuge

Nachdem vor Kurzem Airbus einen Großauftrag verkündete (ShortNews berichtete), kann sich nun auch der Konkurrent Boeing über ein vergleichbares Geschäft freuen. Die irische Billigfluglinie kündigte den Kauf von 175 Mittelstreckenfliegern vom Typ 737-800-NG an.

Laut Preisliste hätte dieses Geschäft ein Gesamtvolumen von 15,6 Milliarden Dollar (12,1 Milliarden Euro). Allerdings sind Rabatte im zweistelligen Bereich bei Aufträgen dieser Größenordnung die Regel.

Die neuen Maschinen sollen zwischen 2015 und 2019 in Dienst gestellt werden und teilweise alte Flugzeuge ersetzen. Für Boeing ist es der wichtigste Großauftrag des Jahres und gleichzeitig die erste Bestellung dieses Umfangs einer europäischen Gesellschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flugzeug, Boeing, Großauftrag, Ryanair, Billigflieger
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2013 19:55 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es nicht herrlich, wie Ryanair die europäische Wirtschaft unterstützt? ...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?