19.03.13 12:28 Uhr
 244
 

Studie: Schwalben lernen sich Straßenverkehr anzupassen

Laut einer Studie von amerikanischen Forschern haben Schwalben dank der Evolution gelernt, sich dem Straßenverkehr anzupassen.

So sank die Sterberaten der Vögel in den letzten 30 Jahren erheblich, dies sei auf die Anpassungsgabe der Tiere zurückzuführen.

Anhand der beobachteten Fahlstirnschwalben konnten die Forscher sehen, dass die Vögel gelernt haben, Autos auszuweichen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Straßenverkehr, Anpassung, lernen, Schwalbe
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paderborn: Ältestes Plesiosaurier-Fossil gefunden
Russische Raumkapsel ist mit drei Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2013 12:50 Uhr von Freggle82
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Meinen Beobachtungen nach, trifft das nur für Geschwindigkeiten kleiner 120km/h zu.
Stürzt sich ein Vogel vom Baum neben der Straße im Tiefflug vor dem Auto über die Straße, landet er bei Geschwindigkeiten über 120km/h im Kühler oder der Windschutzscheibe.
Kommentar ansehen
19.03.2013 12:59 Uhr von Kanga
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schwaben...ich hab Schwaben gelesen..
ich dachte mir doch..das da was nicht dran stimmen kann....
schwaben und der strassenverkehr...is klar

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?