19.03.13 12:16 Uhr
 385
 

Bundesverfassungsgericht akzeptiert umstrittene Absprachen in Strafprozessen

Sogenannte Deals in Strafprozessen sind heftig umstritten, doch nun hat das Bundesverfassungsgericht diese in einem Urteil gebilligt.

Die Obersten Richter in Karlsruhe ermahnten die Staatsanwälte jedoch, sich dabei stärker ans Gesetz zu halten, bisher gäbe es ein "erhebliches Vollzugsdefizit".

Die Verfassungsrichter bemängelten in ihrem Urteil, dass man sich bisher bei den Deals zu sehr über die Gesetze hinweggesetzt habe.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Entscheidung, Deal, Bundesverfassungsgericht, Strafprozess
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2013 12:28 Uhr von RainerLenz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das gibt doch nur noch mehr raum um bestehende gesetze zu umgehen,
mag ja sein das sogenannte deals auch zur aufklärung von straftaten beitragen können aber um so mehr nutzen dies aus um ihrer gerechten strafe zu entgehen

ich sage mal so, was in andern ländern vielleicht gut sein sollte muss nicht unbedingt bei uns funktionieren ( kann mich aber auch täuschen, bin ja kein experte ;))

[ nachträglich editiert von RainerLenz ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?