19.03.13 12:11 Uhr
 101
 

Indien: Bus stürzt von Brücke - mehr als 30 Tote

Südlich der indischen Metropole Mumbai ist ein Bus von einer Brücke gestürzt. Die offiziellen Angaben schwanken derzeit zwischen 32 und 37 Todesopfern.

Der Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug beim Überqueren einer Brücke auf der Strecke zwischen Goa und Mumbai. Der Bus stürzte anschließend circa 15 Meter in die Tiefe.

Ob sich Touristen unter den Opfern befanden ist noch nicht klar. Indien ist bekannt für widrige Straßenverhältnisse und eine gefährliche Fahrweise der Fahrzeugführer. Bei Verkehrsunfällen starben 2011 nach offiziellen Angaben etwa 110.000 Menschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: donalddagger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Indien, Verkehrsunfall, Bus, Brücke
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2013 15:33 Uhr von Lebensgefahr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Du findest es wunderbar, wenn unschuldige Inder und möglicherweise Touristen in einem Bus in Indien verunglücken? Na hoffentlich verunglückst Du mal in Deutschland und ereilst dem gleichen Schicksal.
Was ist das für eine ungenaue Angabe? Von Mumbai nach Goa sind es 350 KM. Das wäre genau so eine sinnlose News wie: Ein Bus zwischen Köln und Stuttgart ist unterwegs verunglückt?
Kommentar ansehen
19.03.2013 15:52 Uhr von Lebensgefahr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ausserdem hat die Stadt früher mal Bombay geheissen. Die heisst schon lange jetzt Mumbai. Da hast Du wahrscheinlich gepennt und es nicht mit bekommen.
Merin Tipp: Leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen.... -:)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?