19.03.13 07:48 Uhr
 170
 

Düsseldorf: Ermittler konfiszieren auf einer Messe Hunderte von Schuh-Plagiaten

In Düsseldorf findet zur Zeit die Internationale Fachmesse für Schuhe und Accessoires statt.

Ermittler fanden jetzt an zehn Ständen einige Hundert Plagiate von bekannten Schuhmarken und konfiszierten diese.

Gegen die betroffenen Standbetreiber wird nun ermittelt. Insgesamt 13.000 Euro Geldbuße mussten die Standbetreiber sofort entrichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Düsseldorf, Messe, Schuh, Ermittler
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Nitrat-Verseuchung: Trinkwasser kann bis zu 62 Prozent teurer werden
Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2013 09:05 Uhr von saber_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
produktionskosten der schuhe inklusive fracht aus china: 5 euro

verkaufspreis: 100 euro


verkauft der kerl also 140 paar schuhe und hat die geldbuße abbezahlt... und dann bleiben ihm noch 95% des containerinhalts mit schuhen fuer einen saftigen gewinn=)
Kommentar ansehen
19.03.2013 09:38 Uhr von CommanderRitchie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Saber

1. Auch diese Aussteller zahlen den gleichen Mietpreis für ihren Messestand... und das sind nicht nur zwanzig Euro wie auf einem Trödelmarkt !!
2. Auch wenn es - angeblich - "Plagiate" sind... heißt das gleichzeitig, dass die Schuhe deshalb Qualitäts-technisch minderwertig sind ??
3. Nur weil irgendwo Nike, Puma oder sonst was draufsteht und gerade "schwer angesagt" ist... werden für diese Schuhe trotzdem die Fabrikarbeiter in Fernost ausgebeutet.
4. Die Qualität eines Schuh`s besteht nicht nur aus hippen Firmenabzeichen als Statussymbol-Fähnchen.
5. Und genau deshalb, weil die meisten egomanischen - eitelen - Geiz ist Geil - Europäer nur noch auf Firmenlogos achten (egal unter welchen Arbeits-Bedingungen der Artikel hergestellt wurde) und dem hippesten Kram (Hauptsache das neueste - Sinngehalt des Nutzens zweitrangig) wie Götter anbeten... deshalb wird ja auch gefälscht !!
Kommentar ansehen
19.03.2013 10:45 Uhr von saber_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@CommanderRitchie

1. hast absolut recht!
2. doch, denn genau das ist auch der sinn der plagiate... sich mit fremden federn schmuecken!
3. die ausbeutung der fabrikarbeiter aus fernost durch nike, puma oder sonst wem ist bei weitem nichts im gegensatz zu der ausbeutung der plagiatmafia...
4. nike, puma, bmw oder mercedes geben riesige summen fuer forschung und entwicklung ihrer produkte aus.... da steckt eine menge technologie drin.... das firmenabzeichen ist also ein grosser teil des statussymbols....
5.muss ich dir wieder in allen punkten recht geben;)
Kommentar ansehen
24.03.2013 00:07 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da die schuhe nun vernichtet werden ist dies eine enorme, sinnlose umweltverschmutzung

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Streamingdienst Netflix zeigt Kultzeichentrickserien "He-Man" und "She-Ra"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?