19.03.13 06:38 Uhr
 947
 

Anti-Euro-Partei AfD als Gefahr für Merkel?

Spätestens seit die Piraten in Deutschland mehrere Landtage geentert haben, sind die etablierten Parteien bei Neugründungen hellhörig geworden.

Nun sorgt die neu gegründete Anti-Euro-Partei Alternative für Deutschland (AfD) national und international für Aufsehen. Sie will die Euro-Zone auflösen und zurück zu nationalen Währungen.

Die Gruppe könnte das konservative Lager bei der nächsten Wahl wertvolle Stimmen kosten. Laut Umfragen könnte sie ein Wählerpotenzial von mehr als 20 Prozent haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Gefahr, Angela Merkel, Partei
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2013 08:18 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ahja und Quelle ist aus Österreich.
Kommentar ansehen
19.03.2013 08:21 Uhr von xdamix
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Wiederlicher Bonzenverein!
Wer diese Partei wirklich wählt, hat sie nicht mehr alle!
Wer Senior Advisor bei der Bank of America ist, es Armen Menschen ermöglichen will, ihre Organe zu verkaufen, damit sie überleben können oder im Vorstand? bei Maschmeyer/Rürup sitzt, den gebe ich bestimmt nicht meine Stimme!
LEUTE guckt euch erst die Parteien an, wer dahinter steckt usw., bevor ihr sie hier hochjubelt!
Die Afd verhält sich zur FDP, wie die Wehrmacht zur Waffen SS!

[ nachträglich editiert von xdamix ]
Kommentar ansehen
19.03.2013 08:25 Uhr von STN
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Wer diese Partei wählt, dem ist nicht mehr zu helfen.
Kommentar ansehen
19.03.2013 09:34 Uhr von Graf_Kox
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wie war das noch? Es soll sich keine Partei rechts von der CDU bilden?
Kommentar ansehen
19.03.2013 09:35 Uhr von DieNachdenkliche
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eher eine Gefahr für die Bevölkerung. Was schade ist, denn im Grunde bin ich über jede Wahlalternative dankbar, die sich mit guten Ideen anbietet. Der Einheitsbrei von CDU/CSU/SPD/FDP/GRÜNE, die ohnehin alles gemeinsam durchwinken, egal ob sie regieren oder in der "Opposition" hocken, ist erbärmlich.

So viel besser lesen sich so manche Punkte bei der neuen Bonzenpartei aber auch nicht. Aus ihrem "Parteiprogramm":
https://www.alternativefuer.de/...

Zitat: "Wir fordern ein sofortiges Verbot des Ankaufs von Schrottpapieren durch die Europäische Zentralbank. Inflation darf nicht die Ersparnisse der Bürger aufzehren."

Inflation entsteht nicht wegen dem Ankauf von Staatsanleihen. Ansonsten müssten wir jetzt schon zweistellige Inflationszahlen haben. Aber das Gegenteil ist der Fall. Die Inflation ist so niedrig wie selten zuvor. Was auch kein Wunder ist.
http://www.flassbeck-economics.de/...

Zitat: "Wir unterstützen nachdrücklich die Positionen David Camerons, die EU durch mehr Wettbewerb und Eigenverantwortung zu verschlanken."

Oh ja, mehr Wettbewerb (über Lohndumping), mehr Eigenverantwortung (also Sozialabbau und stattdessen kapitalgedeckte Privatvorsorge ohne Beteiligung der Arbeitgeber) sowie Verschlankung (Verschenken von Staatseigentum, auch Privatisierung genannt). Die fordern also genau das, was uns in die Krise geritten hat. Und da gibt es immer noch Leute, die Hurra jubeln.

Zitat: "Wir fordern, die Schuldenbremse zu achten und die Schuldenberge abzubauen. Auch Deutschland hat viel mehr Schulden als zulässig."

Die Frage ist: WIE will man die Staatsverschuldung abbauen? Indem man auch mal die zur Kasse bittet, die ohnehin in den Milliarden schwimmen? Oder über Sozialabbau und Rentenkürzung? Angesichts ihrer Forderung nach Eigenverantwortung kann ich mir die Antwort denken. Und das ist keine, die ich bejubeln kann.

Zitat: "Wir fordern eine drastische Vereinfachung des Steuerrechts."

Hurra, endlich eine weitere Steuersenkungspartei zusätzlich zur FDP. Genau darauf haben wir alle gewartet, haha. Und das Kirchhof-Konzept wollen die auch noch umsetzen. Au weia.

Zu deren Bildungs- und Energiethemen könnte man auch noch einiges schreiben. Naja, belassen wir es erstmal dabei.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?