18.03.13 17:35 Uhr
 330
 

Wien: Gericht entlässt Mann nach Todes-Wurf mit Bierflasche aus U-Haft

Am 22. Dezember 2012 war in einem Wiener Lokal ein Streit tödlich geendet: Das Opfer Markus L. verblutete nach einem Treffer mit einer Bierflasche an einer Kopfwunde und wurde fünf Tage später von seiner Vermieterin aufgefunden. Der 23-jährige Tatverdächtige wurde nun von den Richtern entlassen.

Am vergangenen Mittwoch durfte der jugendliche Flaschenwerfer, gegen den wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt wird, das Gefängnis unter Auflagen verlassen. Das Wiener Straflandesgericht hatte dem Antrag auf Haftentlassung seines Strafverteidigers Normann Hofstätter stattgegeben.

Die Auflagen verbieten dem Tatverdächtigen umzuziehen. Zudem wurde der junge Mann dazu verpflichtet, sich eine Arbeit zu suchen und bis auf weiteres keinen Alkohol zu konsumieren. Sollte er sich daran halten, bleibt er bis zum Abschluss der polizeilichen Ermittlungen auf freiem Fuß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Doktorweb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Gericht, Wien, U-Haft, Wurf, Bierflasche
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule
Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2013 17:50 Uhr von Doktorweb
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.03.2013 23:55 Uhr von BerndLauert
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Zudem wurde der junge Mann dazu verpflichtet, sich eine Arbeit zu suchen" Die Frage ist nur: Wer stellt einen solchen Verbrecher freiwillig ein?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen
Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule
Lukas Podolski sauer auf Serdar Somunco wegen dessen Köln-Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?