18.03.13 17:13 Uhr
 59
 

Euro zeigt sich schwach - Ölpreise mit Verlusten

An den Ölmärkten ging es zum Start in die neue Handelswoche für die Kurse deutlich abwärts. Einerseits zeigte sich am heutigen Montag der Kurs der europäischen Währung schwach, andererseits fielen US-Wirtschaftsdaten schwächer als erwartet aus.

Am Montagnachmittag wurde ein Barrel (159 Liter) Öl der Sorte West Texas Intermediate (April-Kontrakt) mit 92,33 US-Dollar gehandelt. Das waren 1,12 US-Dollar weniger als am vergangenen Freitag.

Nordseeöl der Sorte Brent (Mai-Kontrakt) gab 1,30 auf 108,52 US-Dollar nach. Charttechnisch gesehen verläuft bei 108 US-Dollar eine Unterstützungslinie. Die Investoren warten jetzt gespannt darauf, ob die Marke hält oder doch nach unten durchschritten wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Dollar, Brent, West Texas Intermediate
Quelle: www.finanzen.net
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?