18.03.13 15:56 Uhr
 264
 

Nach Zwangsabgabe für Zypern - Angela Merkel beruhigt deutsche Sparer

Bundeskanzlerin Angela Merkel versucht nach der angestrebten Zwangsabgabe für die Bevölkerung Zyperns die deutschen Sparer zu beruhigen. Sie erneuerte die Einlagen-Garantie für diese.

"Es ist das Merkmal einer Garantie, dass sie gilt. Und den Worten der Bundeskanzlerin und des damaligen Finanzministers ist nichts hinzuzufügen", so Regierungssprecher Steffen Seibert.

Die EU verlangt von Zypern im Gegenzug für ein Rettungspaket die Zwangsabgabe für Konto-Inhaber in Zypern. Diese sollen so an der Bankenrettung beteiligt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Zypern, Sparer, Zwangsabgabe
Quelle: www.sat1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2013 16:19 Uhr von Andreas-Kiel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sie kann doch gar nichts anderes sagen.

Wenn sie sagt, die Spareinlagen sind unsicher, wollen natürlich alle sofort ihr Geld haben und damit würde das gesamte Finanzsystem zusammenbrechen.

Alles beruht doch auf dem Vertrauen in die Sicherheit des Geldes.

Früher gab es ja noch Tauschobjekte oder später den Gegenwert in Gold, aber heutzutage läuft doch alles über "virtuelles Geld" ab, wo dann leider oft die Absicherung fehlt.

Insofern kann sie (völlig unabhängig der Tatsachen) natürlich nur sagen, daß die Spareinlagen sicher sind.
Kommentar ansehen
18.03.2013 16:22 Uhr von Maaaa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Versprechen damals Steinbrück/Merkel war eine Lüge. Nur aus der Angst heraus, dass die Leute nicht Schlange stehen vor dem Bankschalter. Steinbrück hat das bei Phoenix in einem Bericht über ihn schon längst zu gegeben.
Kommentar ansehen
18.03.2013 16:56 Uhr von SyXxPaC01
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Nehmen wir mal den ernstfall und andere Ländern gehen noch Pleite und die EU verlangt von Frau Merkel das deutsche Steuerzahler auch ihren Teil für die Euro-Rettung beitragen, glaubt ihr Frau Merkel hält sich dann an dieses Versprechen ?
Kommentar ansehen
18.03.2013 17:55 Uhr von Atatuerke
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ tesla2012
so ist es
und genau das mache ich morgen Nachmittag.
Kommentar ansehen
19.03.2013 00:40 Uhr von meisterthomas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zwangsabgabe für Konto-Inhaber?

Ja, aber damit auch die Kleinanleger zu belasten, ist keine Forderung der EU! -- Vielmehr geht es Zypern darum, die korrupten Verursacher nicht zu verprellen.

Wenn die EU ihren Papierschirm auch über Schwarzmärkte aufspannt und die Verursacher entkommen lässt, dann druckt sie selbst Schwarzgeld. Und irgend wann, auch nur noch Papier!

Die Geldpolitik der Eurozone war und ist immer noch eine Einladung an Finanzhaie, sich an uns satt zu fressen.

[ nachträglich editiert von meisterthomas ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?