18.03.13 14:19 Uhr
 2.674
 

China: Volkswagen wird zur Primetime an den Pranger gestellt

Am vergangenen Freitag (15.03.2013) wurde Volkswagen vom staatlichen Sender CCTV zur besten Sendezeit an den Pranger gestellt. Vorgeschoben wurde ein technisches Problem im Bereich des Konsumentenschutzes.

Allerdings scheint die öffentliche Anklage von der Regierung geplant, um ihre Macht gegenüber ausländischen Unternehmen zu zeigen. Bei dem Problem handelte es sich einen Defekt des Doppelkupplungsgetriebes DSG. VW bot daraufhin eine kostenlose Reparatur und eine Garantie-Verlängerung an.

Seitdem wurden fast 90 Prozent aller Fahrzeuge repariert. Als dieses Problem nun auch in Taiwan auftauchte, bot VW auch hier die Reparatur an. Da nur wenige Autos in die Werkstätten gebracht wurden, starteten sie eine Rückrufaktion. Genau diese Aktion in Taiwan wurde nun genutzt, um VW zu beschimpfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Volkswagen, Pranger, Primetime
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2013 15:16 Uhr von Sarah0117
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN