18.03.13 13:52 Uhr
 248
 

Experten kritisieren den Zypern-Plan - Moody´s kündigt Konsequenzen an

Immer mehr Experten kritisieren den umstrittenen Plan der EU, Privatanleger an dem Hilfspaket für Zypern zu beteiligen. Jetzt äußerte sich die US-amerikanische Ratingagentur Moody´s zu dem Vorhaben. Akute Ansteckungsgefahren seien beherrschbar, doch für Europas Banken könnten Konsequenzen folgen.

Nach der Einschätzung der Rating-Agentur könnte die Zwangsabgabe nicht nur für die heimischen Sparer Folgen haben, sondern auch für Gläubiger von Banken anderer europäischer Länder. So bestehe die Gefahr einer Kapitalflucht.

Doch auch der Wirtschaftsweise Peter Bofinger, welche die Bundesregierung in Wirtschaftsfragen berät, sieht die Quasi-Enteignung der Anleger kritisch. Auch er befürchtet, dass die Konten nun "leer geräumt" würden. Seiner Meinung wäre eine Stabilisierung Zypern ohne Bürgerbeteiligung besser gewesen.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Plan, Zypern, Moody´s, Zwangsabgabe, Peter Bofinger
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?