18.03.13 10:06 Uhr
 670
 

Arabische Emirate: Sonnenkraftwerk versorgt 20.000 Haushalte

Gestern wurde das größte Sonnenwärmekraftwerk der Welt in den Vereinigten Arabischen Emiraten eingeweiht.

Das Kraftwerk stellt eine Leistung von bis zu 100 Megawatt bereit und kann bis zu 20.000 Haushalte mit Strom beliefern.

Die Kosten für die Errichtung der Anlage belaufen sich auf 460 Millionen Dollar. Allerdings arbeitet dieses Kraftwerk nicht mit Solarzellen, sondern setzt Spiegel ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Spiegel, Vereinigte Arabische Emirate, Sonnenenergie
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate: Elite-Kämpferinnen schützen Herzogin Camilla
Regen in der Wüste: Künstlicher Berg soll für Niederschläge sorgen
Kreditwürdigkeit von Saudi Arabien abgestuft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2013 10:35 Uhr von xdamix
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an Fallout: New Vegas.
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:59 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Allein in Stuttgart müsste man 20 solche Anlagen bauen.
Und dann nochmal 100 Stück um die ganze Industrie und Firmen wie die Produktionswerke von Daimler zu versorgen. Und zwar 100% unterbrechungsfrei und auch bei Nacht.
Kommentar ansehen
18.03.2013 11:07 Uhr von delerium72
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
"Allerdings arbeitet dieses Kraftwerk nicht mit Solarzellen, sondern setzt Spiegel ein."

Werd ma gleich ne Lampe an meinen Spiegel klemmen ....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate: Elite-Kämpferinnen schützen Herzogin Camilla
Regen in der Wüste: Künstlicher Berg soll für Niederschläge sorgen
Kreditwürdigkeit von Saudi Arabien abgestuft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?