18.03.13 10:00 Uhr
 17.071
 

Abo-Modell: "WhatsApp"-Nutzer müssen bald auch auf dem iPhone zahlen

Der bekannte und beliebte Messaging-Dienst "WhatsApp" hat über einen seiner Gründer verlauten lassen, dass das Abo-Modell noch in diesem Jahr auch auf dem iPhone eingeführt wird.

Während Android-Benutzer schon seit längerer Zeit für die Nutzung zahlen müssen, bekommen iPhone-Nutzer die App bisher zum Kaufpreis im App Store inklusive und müssen danach nicht mehr zahlen. Das soll sich noch in diesem Jahr ändern, dann werden 0,89 Euro jährlich fällig.

WhatsApp hatte zuletzt immer wieder durch Sicherheitslücken auf sich aufmerksam gemacht (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPhone, Modell, Android, WhatsApp, Abo
Quelle: www.appblogger.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

65 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2013 10:11 Uhr von Jlaebbischer
 
+19 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:18 Uhr von S8472
 
+38 | -4
 
ANZEIGEN
Ja, das tun sie und ich auch.
Man muss Whatsapp lassen, dass sie sich sehr clever vermarkten.
Bei den Alternativen ist das Problem, dass sie keine Kunden haben. Wenn keine da sind, kommen auch keine.
Durch das jährliche Bezahlabo und den geringen Preis werden sicher auch viele Zahlen. Dazu kommt, dass dieses Abo bei jedem Nutzer an einem anderen Tag abläuft. Man kann seine Freunde schlecht überreden zu wechseln, wenn sie selbst nicht zahlen müssen.
Ich habe letztens mein Abo auslaufen lassen und nicht bezahlt und bekam dann eine automatische, kostenlose Verlängerung um ein Jahr. So werde ich auch weiter verfahren, bis es nicht mehr geht und dann entscheide ich spontan. (Ich nutze Whatsapp auf einem Blackberry.)
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:26 Uhr von Huebbels
 
+8 | -53
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:29 Uhr von uferdamm
 
+79 | -7
 
ANZEIGEN
89 Cent pro Jahr ... wer die nicht übrig hat kann ja 5 SMS á 19 Cent schreiben und sich dann weiter beschweren :)
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:34 Uhr von obariso
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
ich hab noch nie was bezahlt noch wurde ich je danach gefragt und ich nutze whatsapp schon länger als ein jahr
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:35 Uhr von SN_Spitfire
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
Die Programmierer von WhatsApp haben alles richtig gemacht.
Erst einmal alles "kostenlos" angeboten und wenn das Programm zum Quasi-Standard wurde, dann wird eine geringe Gebühr verlangt.
Bei denen klingelt mächtig die Kasse, denn sie haben absolut klug gehandelt.
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:37 Uhr von Aeskulap
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich habe vor einigen Tagen mein "Abo" bei Whatsapp verlängert. Das hat mich natürlich in unheimliche finanzielle Unkosten gestürzt. Ganze 79 Cent hat es gekostet.

Das ist es mir für so einen Dienst wert. Nahezu jeder im Freundes-/Kollegenkreis nutzt diese App und man kann so doch recht kostengünstig Texte und andere Dateien hin- und hersenden.
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:37 Uhr von Götterspötter
 
+5 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:40 Uhr von blabla.
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Dafuq?

0,89 EUR ist kein Geld für solch eine App.
Dann zahlt man halt - sollte man keine SMS-Flat haben (eig Normal) ist es allemal günstiger!
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:48 Uhr von Fomas
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Also mal ganz abgesehen davon: 89 Cent pro Jahr? Das lohnt sich ja wohl so was von, obwohl es kostenpflichtig ist.

Wie viel würde nur EINE SMS schon kosten normalerweise?
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:54 Uhr von Don_Vito
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habs schon über ein Jahr und hab noch nie was gezahlt noch wurde ich danach gefragt.
Bekommt man dann eine Nachricht oder wie läuft das dann ?
Und die 0,89€ wäre es mir wert.
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:54 Uhr von tobsen2009
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wundert mich auch grad wo ich das lese, habe bisher auch noch nie etwas bezahlt(Samsung-Handy) oder etwas von abo gelesen.. hmm...(?)
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:55 Uhr von TheSilverserver
 
+1 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:59 Uhr von Don_Vito
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Selbst auf der Homepage steht das es nichts kostet.

http://www.whatsapp.com/...
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:59 Uhr von TheSilverserver
 
+0 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2013 11:03 Uhr von Omega-Red
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Unter Einstellungen -> Account --> Bezahlinformationen kann man nachsehen wie lange das aktuelle WhatsApp noch läuft bis es bezahlt werden möchte.

Und ich kann mir kaum vorstellen das es eine gecrackte Version von WhatsApp gibt. Der Account liegt ja auf den WhatsApp Servern. Da bräuchte es also schon einen gecrackten Server. Der wiederum wird dann aber nicht mit regulären WhatsApp Clients kommunizieren können.

[ nachträglich editiert von Omega-Red ]
Kommentar ansehen
18.03.2013 11:14 Uhr von Wurstachim
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja man darf es eigentlich nicht kritisieren es sind nur 0.89 cent jährlich und irgendwie muss sich das unternehmen ja finanzieren sonst kann man nicht weiterentwickeln
Kommentar ansehen
18.03.2013 11:16 Uhr von marcometer
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Bei mir wechseln sowieso immer mehr Leute zu Hike.
Ich habe noch einen Monat bei WhatsApp, dann lasse ich es auslaufen.
Kommentar ansehen
18.03.2013 11:20 Uhr von V3ritas
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht was die da erzählen...bei mir war whatsapp umsonst und ist bis heute umsonst. Sollte es irgendwann tatsächlich monatlich oder jährlich was kosten, wird das gelöscht und es wird die app runtergeladen, die dann die Nachfolge antritt.

@Omega-Red

Du musst irgendwie nen anderers Whatsapp haben...bei mir gibt es weder unter Einstellungen den Punkt Account, noch irgendwo ein Hinweis darauf,das die App zeitlich begrenzt wäre.

[ nachträglich editiert von V3ritas ]
Kommentar ansehen
18.03.2013 11:23 Uhr von mpex3
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Problem an der Sache ist nur, dass in meinem Profil keine zahlungsinformationen hinterlegt sind und ich auch nicht vorhabe das zu ändern.
Kommentar ansehen
18.03.2013 11:31 Uhr von Kati2010
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Ich bin schon seit Monaten bei LINE, eine tolle Alternative, kostenlos, super Verbindung und ich hab es an meine Freunde weitergeleitet, die ebenfalls zum Grossteil gewechselt haben. Also mein WhatsApp wird heute Nacht angeblich eingestellt....mir kann es egal sein, für so einen Service zahl ich nicht, wenn es noch kostenlose Alternativen dazu gibt.
Kommentar ansehen
18.03.2013 11:34 Uhr von Omega-Red
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
V3ritas
Gilt für die aktuelle Android-Version.

Beim iPhone und anderen Platformen wird das wahrscheinlich erst noch reingepacht.

mpex3
Also die Android-Version lässt sich sogar mit PayPal bezahlen, wenn man keine Kreditkartendaten oder Ähnliches im Play Store hinterlegt hat.

[ nachträglich editiert von Omega-Red ]
Kommentar ansehen
18.03.2013 11:36 Uhr von Huebbels
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
allein die Aktivierungs SMS kostet Geld, falls euch das noch nicht aufgefallen ist ;) und in Appstore kostet die software glaub ich auch 0,89€ (1jahresgebühr)

[ nachträglich editiert von Huebbels ]
Kommentar ansehen
18.03.2013 11:49 Uhr von V3ritas
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Na macht ja nichts, selbst wenn das auf allen Systemen eingeführt wird, dauert es allerhöchstens ne Woche, bis 3-4 Kostenlose Whatsapp Clone zur Verfügung stehen. Die User lassen sich heute einfach nciht mehr so leicht abzocken wie früher.^^
Kommentar ansehen
18.03.2013 11:50 Uhr von jpanse
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Oh man das Gejammer...
Ihr wechselt bestimmt auch ständig von einem Anbieter zum Anderen weil man da einen Euro sparen kann....

Uhh 89 Cent im Jahr...
Soviele haben Whatsapp und die machen keine Werbung in der App. Also wie sollen sie sich finanzieren?
Ich finde das legetim und bin durchaus bereit mal nen Euro für so eine App liegen zu lassen. Es gibt schlimmeres und sinnloseres wofür man Geld ausgeben kann.

Refresh |<-- <-   1-25/65   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?