18.03.13 08:58 Uhr
 288
 

Marianengraben: Tiefster Punkt der Erde beherrbergt mehr Mikroorganismen als gedacht

Regisseur James Cameron stieß mit seinem U-Boot als dritter Mensch überhaupt im vergangenen Jahr zu dem Grund des Marianengrabens im Westpazifik vor.

Laut Cameron liege in 11.000 Kilometern Tiefe ein "steriler, fast wüstenähnlicher Ort." Neue Forschungen belegen aber, dass es hier mehr Mikroorganismen gibt, als bisher geglaubt. Trotz des hohen Druckes sind die Mikroorganismen in dieser Tiefe aktiver als in seichten Meeresgebieten.

Mit einem Tauchroboter nahmen die Wissenschaftler Messungen im Challengertief, tiefster Punkt im Marianengraben, vor. Der Sauerstoffverbrauch ist hier doppelt so hoch wie in nur 6.000 Metern Tiefe. Auch eine höhere Zahl an Bakterien lies sich feststellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Meer, Bakterium, James Cameron, Mikroorganismen
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2013 10:30 Uhr von PseudoEcho
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
11000 kilometer. da würde man am anderen ende ja fast schon wieder rauskommen. meter wäre hier wohl angebrachter!
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:37 Uhr von PseudoEcho
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt. dennoch geht es hier um richtige angaben. der graben ist 11200 meter tief. keine kilometer ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?