18.03.13 06:46 Uhr
 302
 

La Gomera: Pfeifsprache kommt zurück

Auf der Kanareninsel La Gomera findet ein fast vergessenes Sprachgut langsam zurück in den Alltag. Die Pfeifsprache "El Silbo" war jahrhundertelang für die Ureinwohner der bergigen Insel von großem Nutzen.

Bis in die 60er Jahre - auch im Spanischen Bürgerkrieg - wurde noch mit Pfiffen kommuniziert, ehe die Sprache in Vergessenheit geriet. Seit etwa zehn Jahren steht für gomerische Schulkinder das Pfeifen wieder als Pflichtfach auf dem Lehrplan.

Laut dem gomerischen Tourismusminister hat die Pfeifsprache Potenzial, zum Inselsymbol und Tourismusgut zu werden. Dass sie zu einem ausgefransten Klischee wird, wollen die Gomeros vermeiden.


WebReporter: deereper
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Sprache, Kanaren, Pfeifen
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Walsrode: Wolf läuft durch die Stadt
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet
Nach Trump-Aussage: Namibia lädt mit sarkastischem Video in sein "Shithole" ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?