18.03.13 06:42 Uhr
 4.403
 

Neuerung für Autofahrer: Bundesregierung plant angeblich PKW-Maut auf Autobahnen

Diese Botschaft dürfte Autofahrer ziemlich hart treffen. Laut einem Medienbericht plant die Bundesregierung nach der Wahl, nun doch die Einführung einer PKW-Maut für die Autobahnen zu prüfen.

Denn nur durch die Einnahme zusätzlicher Mittel können angeblich die riesigen Lücken gestopft werden, die sich bei den Verkehrsinvestitionen auftun. Denn alleine für die Instandhaltung von Brücken werden wohl mehrere Milliarden Euro in den nächsten Jahren fällig.

Während Angela Merkel eine Maut zumindest momentan noch ablehnt, will die CSU diese Forderung sogar in ihrem Wahlprogramm festschreiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Autofahrer, Bundesregierung, PKW, Maut, PKW-Maut
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2013 06:46 Uhr von brycer
 
+41 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist denn daran noch schockierend? Dass die PKW-Maut kommt ist doch so sicher wie das Amen in der Kirche. Es fragt sich doch schon seit Jaren, wann sie kommt.
Wenn jetzt ein Autofahrer wegen dieser Meldung schockiert ist, dann lebt er wohl auch sonst am Leben vorbei. ;-P
Kommentar ansehen
18.03.2013 07:11 Uhr von 4thelement
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
denn nur noch landstraße .... und mittelfinger hoch :D
Kommentar ansehen
18.03.2013 07:13 Uhr von FrankaFra
 
+19 | -16
 
ANZEIGEN
Auch die Landstraße werden sie euch nehmen. Machen sie mit LKW doch auch.

Erinnert sich noch jemand an die Versprechen damals? Ich mich schon. NIEMALS kommt eine Maut für PKW. NIEMALS.

Es wird Zeit, von den Dächern mal Stimmen abzugeben.
Kommentar ansehen
18.03.2013 07:22 Uhr von Dragonit66
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Landstraße fahren wird nichts nützen die PKW Maut wird dann wie die Rundfunkgebühr alle zahlen die ein Auto haben ob sie Autobahn fahren oder nicht.
Kommentar ansehen
18.03.2013 07:30 Uhr von Nasa01
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Die größten Überraschungen werden uns wohl von Rot/Grün ins Haus flattern - sollten die zum Zug kommen.
Kommentar ansehen
18.03.2013 08:00 Uhr von LastManStanding
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn der Großteil der Pendler nun auf die Landstraßen ausweicht, was wird dann da wohl passieren?

Die Sache mit der Maut ist unverschämt. Aber am besten kann man in DE die Raucher und die Autofahrer melken. Was wird, wenn eines Tages ein Großteil der Autofahrer das einfach nicht mehr bezahlen will/kann? Aber das wird bestimmt nicht passieren, da das Auto der Liebling hier ist.
Kommentar ansehen
18.03.2013 08:12 Uhr von Bobbelix60
 
+26 | -6
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich: ich zahl gerne 50 oder 100 Euro im Jahr, wenn ich weiß, dass der ganze ausländische Durchreiseverkehr hier auch Maut zahlen darf.
Kommentar ansehen
18.03.2013 08:13 Uhr von Peter323
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
nur der allergeringste Teil der KFZ Steuer und Mineralöl Einnahmen fließen überhaupt zurück in den KFZ Bereich, also z.B. in den Straßenbau.

Die nutzen das ganze Geld um ihre Beamten und Politikerpensionen zu zahlen und den Haushalt zu flicken.

Da kein Politiker seriös wirtschaften kann, hat selbst das nicht gereicht und jetzt kommen se an und sagen, dass das Geld für den Straßenbau nicht reichen würde... das ist so scheinheilig... Jetzt soll ne PKW Maut her --- die sollen endlich mal Volksabstimmungen erlauben und zur direkten Demokratie übergehen wie die Schweiz, dann hätten wir hier auch mal eine echte Demokratie und keine Demokratur.
Kommentar ansehen
18.03.2013 08:37 Uhr von thor76
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn das Geld auch nur für die Straßen verwendet und nicht um andere Löcher zu stopfen, warum nicht.
Kommentar ansehen
18.03.2013 08:59 Uhr von Peter323
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
@thor76

unsere Regierung macht das ganz schlau. Im veräppeln sind die weltklasse.

Die erzählen dir und uns allen: Die PKW Maut fließt zu 100% in den Straßenbau... das mag so dann auch stimmen, aber und jetzt kommt das aber: Gleichzeitig leiten sie die Gelder von anderen Einnahmen z.B. der Mineralölsteuer oder KFZ Steuer exakt um diesen Betrag vom Straßenbau in den Bundeshaushalt.

Übrigens hat man das exakt genauso mit der LKW Maut gemacht. Alle Politiker haben´s schön geredet, dass dadurch mehr Kapital für den Straßenbau zur Verfügung steht und am Ende hat man es exakt um den Betrag gekürzt, den die Maut eingenommen hat. Das ist so scheinheilig, ich kann´s gar nicht ausdrücken.
Kommentar ansehen
18.03.2013 09:19 Uhr von Phillsen
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Also laut Wikipedia http://de.wikipedia.org/...(Deutschland) wurden 2011 ca. 8 Milliarden € Kfz Steuer eingenommen. Dazu kommt noch ein Teil der 40 Milliarden Mineralölsteuer, bzw. Energiesteuer.

Das dürfte doch sicher so um die 20 Milliarden € ausmachen, die alle, die sich auf den Strassen bewegen für sie ausgeben.

Laut der Quelle, sind 10,1 Milliarden für Verkehrsinvestitionen nächstes Jahr bewilligt worden.

Ich bin im Rechnen nicht so gut, eventuell kann mir ja einer von euch sagen ob da der Strassenbenutzer schon genug Bezahlt hat oder ob es dringend notwendig wird noch ne Rechnung aufzumachen...

Was ich aber auch ohne Ironie und Polemik verstehen und akzeptieren würde, ist ne kleine Maut für alle Transit fahrenden ausländischen Strassenbenutzer.
Die kriegen unsere Infrastruktur nämlich bisher gratis.
Kommentar ansehen
18.03.2013 09:20 Uhr von Danymator
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzige was mich schockiert ist, dass es noch nicht eingeführt wurde. So lang wie die schon diesen Anschlag planen!?
Kommentar ansehen
18.03.2013 09:33 Uhr von VanillaIce
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Leider darf die Regierung mit den Steuergeldern machen was sie will. Da ists wurscht ob tabaksteuer oder Ökosteuer, die dürfen mit dem Geld machen was sie wollen...

Aber wenn sie wirklich in den Straßenbau finanzieren würden, dann sollen sie ne Maut für ausländische Autofahrer machen. Siehe Schweiz, die jetzt die Preise kräftig angehoben haben.
Kommentar ansehen
18.03.2013 09:36 Uhr von D_C
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2013 09:37 Uhr von Phillsen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Asche auf mein Haupt, ich hab ja die bestehende LKW Maut vergessen. das sind ja auch noch rund 4,5 Milliarden € die da jährlich reinsprudeln...

Ich glaub daher kommen die Schlaglöcher auf unseren Straßen.
Da fließt einfach zu viel Geld drunter durch. Die sind alle unterspült...

EDIT:
@VanillaIce
Die Schweizer sind nunmal nicht grade viele. Dafür haben sie aber ein paar Mammutobjekte, die finanziert werden wollen. Die haben auch Löcher in den Bergen, nicht nur im Käse.
Das das höhere Belastungen für den einzelnen bedeutet, dürfte sich selbst erklären. Alle benutzer, auch die ausländischen, mit ins Boot zu holen war dort doch nur logische Konsequenz
Und sowohl die Schweizer, als auch die Österreicher verwenden ihre Mauteinnahmen, tatsächlich für die Verkehrsinfrastruktur (Behaupten sie zumindest). Vergiss das in Deutschland einfach ganz schnell, so lange Steuern nicht zweckgebunden sind.




[ nachträglich editiert von Phillsen ]
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:16 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Find ich gut und gleichzeitig Fahrverbot in allen größeren Städten.
Kommentar ansehen
18.03.2013 11:05 Uhr von VanillaIce
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Phillsen

Ich möchte nicht das Schweizer System kritisieren, ich finde nur das sie es richtig machen.
Wie du shcon erwähnst, wären die Kosten für die Bürger zu hoch daher lassen sie die Ausländer zahlen die ihre Infrastruktur nutzen wollen. Und sowas gehört in Deutschland einfach auch eingeführt. Finde ich besser anstatt die Autobahnen zu privatisieren wie in Frankreich.
Kommentar ansehen
18.03.2013 11:19 Uhr von BoltThrower321
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Seit der Montage der Toll Collect Brücken war so sicher wie das Amen in der Kirche.

Ganze verlogene Dreckspack, abzocken wo es nur geht.
Die gesamte deutsche Automobilindustrie ist auf eine Klassentrennung programmiert.

Jahr für Jahr wird das Auto fahren teurer, die meisten Menschen können sich nicht mal ein Neuwagen leister, geschweige den einen jungen gebrauchten. Das ist alles so abgefuckt in der BRD...

Ich will hier weg!
Kommentar ansehen
18.03.2013 11:32 Uhr von Murphy7045
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Immer her damit, dann ist vielleicht ENDLICH weniger Verkehr auf der "Bahn".
Kommentar ansehen
18.03.2013 11:41 Uhr von VanillaIce
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würde noch interessieren was passiert, wenn wirklich die Mautingeführt wird, und dann wirklich die meisten Autofahrer das Auto stehen lassen.

Geht dann die Wirtschaft auf die Barikaden? Weil für was dann ein neues Auto kaufen wenn ich es kaum nutze, was machen die Reifenhersteller die dann auch weniger absatz haben. Oder die ganzen Autowerkstätten?

Eigentlich haben wir es selbst in der Hand, man müsste nur mal handeln anstatt sich alles gefallen lassen...
Kommentar ansehen
18.03.2013 12:35 Uhr von BorderC
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
von wegen für nötige Instathaltungen, das Geld der Kfz Steuer fliesst heute schon überall hin nur nicht für die Strassen und Brücken.
Kommentar ansehen
18.03.2013 12:59 Uhr von shirtshop
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
da warte ich schon seit jahren drauf. wie konnte das überhaupt so lange dauern?^^
Kommentar ansehen
18.03.2013 13:27 Uhr von sigmasix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde eine Maut schon aus dem Grund gerecht, dass dann auch die Zahlen müssen, bei denen wir zahlen. Entsprechend sollten auch die Busen für Schwarzfahrer sein. Allerdings würde ich gerne wissen ob ich die nach gefahrenen Kilometern zahle oder als jährliche Pauschale....
Kommentar ansehen
18.03.2013 16:50 Uhr von generalviper
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Januar, 2014:
PKW Maut, natürlich nur für in Deutschland angemeldete Autos

Januar 2015:
Anhebung der MwSt auf 22%

Januar 2016:
Rückkehr des Arztbegrüßungsgeldes, diemals nicht 10,- € pro Quartal, sondern pro Besuch

Januar 2017:
Bald ist Wahl

Januar 2018:
Wie bei Zypern momentan: Jedem Bundesbürger von seinem privaten Konto mal ka, 10% runterbuchen

usw usw usw....
Kommentar ansehen
18.03.2013 17:00 Uhr von D_C
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und schon jammern sie, die ganze "ich brauch ´nen Spritoholiker mit möglichst viel Lasagnen als Karre und bastel mir die neueste Disco rein und den fettesten Spoler ans Vehikel"-Fraktion.
Für alles ein Heidengeld rausschmeissen, aber über 100€ im Jahr für eine PKW-Maut, die andere auch zahlen müssen, heulen anfangen.
Klar, das treibt einen auch gleich in den Ruin und es hat sowieso alles am besten kostenlos zu sein.^^

Man weiß nicht wer schlimmer ist.
Das velogene Pack in Berlin, das nach Jahren erst auf diese Idee gekommen ist, was andere schon längst praktizieren,
oder die ganzen Jammerlappen hier, die sich wegen 100€ im Jahr gleich ins Höschen macht und den eigenen finanziellen Ruin heraufbeschwört, aber jeden noch so blöden Schabernack im achso geliebten Auto haben muß?

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?