17.03.13 20:43 Uhr
 731
 

15.000 Aufkleber in der Innenstadt von Osnabrück

Der Eventveranstalter 30Grad legt bei seinen Partys und Veranstaltungen Aufkleber mit dem Titel "Schmeckt" für die Besucher aus, die nun fleißig in der Stadt verteilt wurden.

Die Stadt Osnabrück ist nicht begeistert, denn überall auf Sicherungskästen, Mülleimern und Laternenpfählen kleben diese kleinen Etiketten, die nur schwer wieder zu entfernen sind.

Jeder bestimmt selbst, was mit den Aufklebern geschieht, also sieht sich der Veranstalter nicht in der Haftung. Ein Bußgeldbescheid wird allerdings fällig, wenn man beim Aufkleben erwischt wird.


WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Osnabrück, Innenstadt, Haftung, Aufkleber, 30Grad
Quelle: www.noz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2013 20:46 Uhr von HerbtheNerd
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist lediglich Ausfluss der liberalen Politik hierzulande. Die tägliche Umwektverschmutzung gilt als Kavaliersdelikt, aber wenn ich mit meinem Auto zum Bäcker fahre würde Roth mich am liebsten lynchen..
Kommentar ansehen
17.03.2013 20:54 Uhr von kingoftf
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Hier in Spanien haftet derjenige, für den Reklame gemacht wird.
Die Wände sind dementsprechend NICHT vollgekleistert.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?