17.03.13 16:51 Uhr
 260
 

"Risen 3: Blazing Oceans": Keine Dementi von Studio-Chef Michael Rüve

Die Gerüchte, dass Spiele-Entwickler Piranha Bytes an einem Piraten-RPG "Risen 3: Blazing Oceans" arbeitet, verdichten sich. Dem Studio stehen aber auch die Rechte an "Gothic 5" zur Verfügung, wobei es noch nicht einmal "Gothic 4" gegeben hat.

"Risen 3 mit Musik von uns! Der neue Teil der erfolgreichen Computerspiel-Saga Risen wird momentan mit Musik aus unserer Feder ausgestattet". Dies meldete das Unternehmen Dluxe Media. Der Eintrag ist schon wieder verschwunden, allerdings war dort auch ein Logo von "Risen 3" abgebildet.

Michael Rüve, Chef von Pluto 13/Piranha Bytes, äußerte zu der Ankündigung von Dluxe Media, dass er mit der Göttinger Firma keinen Vertrag hätte. Und hätte er einen gehabt, wäre dieser nun beendet. Die Arbeiten an "Risen 3: Blazing Oceans" wurden damit aber nicht dementiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Chef, Studio, Dementi, Risen
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim ließ sich in OP für Wespentaille Rippen entfernen
Enthüllungsbuch: Prinzessin Diana drohte Camilla angeblich, sie töten zu lassen
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?