17.03.13 16:07 Uhr
 567
 

Zypern: Aus Angst vor Ansturm auf die Banken sollen diese geschlossen bleiben

Zypern befindet sich derzeit aufgrund der Sonderabgabe auf Bankguthaben in einem Ausnahmezustand. Die Abstimmung im Parlament darüber zieht sich hin und die Regierungs des Landes befürchtet einen Run auf die Banken. Deshalb sollen die Bankfilialen geschlossen bleiben.

Die Bevölkerung reagierte auf diese Pläne mit Zorn, ebenso äußerte die EU Kritik an dem Vorgehen. Die Banken sollen am Dienstag geschlossen bleiben, um zu verhindern, dass die Zyprer ihre Konten leer räumen. Das Finanzsystem des Landes würde dadurch ins Wanken geraten.

Wenn das Parlament keine Entscheidung trifft will die Regierung Zyperns die Banken sogar noch länger geschlossen halten. Erst am Freitag einigten sich die Finanzminister der EU auf eine Hilfspaket für das finanziell angeschlagene Land.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Angst, Aus, Zypern, Ansturm
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2013 16:07 Uhr von Borgir
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Klar, der kleine Mann darf nicht mehr an sein Geld weil der Große alles zum Fenster raus geworfen hat. Warum zur Hölle lassen sich Millionen von so wenigen so dermaßen vorführen?
Kommentar ansehen
17.03.2013 17:21 Uhr von FlatFlow
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte sich auch Fragen, wieso nur die Bürger zahlen sollen, aber nicht die Bankinhaber (Aktionäre).
Kommentar ansehen
17.03.2013 17:51 Uhr von fromdusktilldawn
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
lasst man, die eu entschärft das ganze bestimmt und das ganze war ein bedauerliches versehen
Kommentar ansehen
17.03.2013 17:52 Uhr von alles.Gelogen
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Die Sparer werden hier enteignet. Bemerkt hier keiner, wie einfach es ist, die Bevölkerung zu enteignen?

In Deutschland wird das selbe passieren. Der Staat haftet mit seinem Eigentum ( Bürgern, Grundbesitz usw.) für die aufgenommenen Schulden.

Im übrigen müssen die "geretteten" Staaten immer privatesieren (Bahn, Strom, Trinkwasser usw.) Wie Sinnvoll das ist, haben ja viele schon in Deutschland erlebt. Der Strom wurde damals übrigens privatisiert, damit er billiger wird.

Die Staaten werden nun nach und nach enteignet. Ganz am Ende Deutschland.
Kommentar ansehen
17.03.2013 20:44 Uhr von manspider
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer denkt das sei in der BRD nicht möglich:

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Artikel 14 :

(3) Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen. Wegen der Höhe der Entschädigung? steht im Streitfalle der Rechtsweg vor den ordentlichen Gerichten offen.
Kommentar ansehen
18.03.2013 12:29 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DerBelgarath
", sondern auf Bitten der EU hin und dem Versprechen, der Euro sei sicher, griechische Staatsanleihen gezeichnet hatten."

Hast du genau für diese Aussage eine Quelle?

Bitte kein Youtubefilm oder Blog
Kommentar ansehen
18.03.2013 12:32 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Süß wie alle Motzen.

Ich finde es gut das es nicht die ganz armen und die Arbeiter trifft.

Für alle die hier über Enteignung jammern, ich empfinde die 10000 Euro die ich in den letzten 20 Jahren Solidaritätszuschlag zahlte auch als Enteignung.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?