17.03.13 14:39 Uhr
 1.261
 

Erfindung kann Gammelfleisch erkennen, aber Industrie zeigt kein Interesse

Eine Laserpistole der Technischen Universität in Berlin kann erkennen, ob das in Lebensmitteln verarbeitete Fleisch vom Rind, Schwein, Pferd oder Zebra kommt, oder gar Gammelfleisch ist. Aber die Industrie hat kein Interesse.

Angesprochen auf die Zurückhaltung der Industrie zitiert der Erfinder der Pistole, Ingenieur Heinz-Detlef Kronfeldt, angesprochene Fleischprüfer. Diese hätten gesagt, dass sie die "Kollegen nicht arbeitslos" machen wollen.

Der einzige Weg sei eine gesetzliche Vorgabe, aber "wenn solche Prüfungen nicht gesetzlich vorgeschrieben werden, hat das Gerät auf dem Markt wenig Chancen", so der Ingenieur.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Interesse, Industrie, Erfindung, Gammelfleisch
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2013 14:44 Uhr von NoPq
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich braucht man Gesetze.. Wie können Leute heutzutage immernoch davon ausgehen, dass "der Markt" sich selbst regelt?

Wer weiß, was mit ordentlichen Kontrollen noch so alles "aufgedeckt" wird..
Kommentar ansehen
17.03.2013 14:59 Uhr von frederichards
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, aber bei den Abnehmern/Discountern wird das SEHR auf Interesse stoßen.

Wenn dann die ersten Skandale von Weiterverarbeitern oder dem Handel selbst ausgelöst werden, hat sich die Erfindung bewährt.
Kommentar ansehen
17.03.2013 16:30 Uhr von Reizhirn
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
der Staat sollte Interesse haben und die Geräte für die Lebensmittelkontrolleure kaufen.
Kommentar ansehen
17.03.2013 17:11 Uhr von killerkalle
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wer Fleisch von solchen Drecksfleischproduzenten kauft ist selbst schuld ...hauptsache billig aufKosten der Tiere und der eigenen Gesundheit lieber weniger Fleisch aber dafür in die Tasche greifen alles andere ist ekelhaft LIDL REWE ALDI METZGER um die Ecke alles der selbe Dreck ....die Viecher haben noch nie Tageslicht gesehen das kann doch nix sein wer an sowas spart soll umkippen..
Kommentar ansehen
17.03.2013 17:33 Uhr von fromdusktilldawn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ killerkalle
....die Viecher haben noch nie Tageslicht gesehen

was sollen die im winter auch im meterhohen schnee rumglotzen und verhungern und erfrieren, die haben angenehmes neonlicht im stall und futter ohne ende, das blanke schlaraffenland für die tiere...
Kommentar ansehen
17.03.2013 17:51 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also DAMIT hätte ja NIEMAND rechnen können...
Kommentar ansehen
17.03.2013 18:14 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@zensus
eben. man muss es für die endkunden, für die verbraucher erschwinglich machen, dann gebraucht es keiner gesetzlichen regelung. denn die endkunden werden diese geräte sicher gern kaufen und nutzen wollen. und wenn jeder zweite verbraucher zukünftig mit der laserpistole in den supermarkt einkaufen geht, wird sich sehr schnell sehr viel ändern, auch ohne entsprechende gesetze, die solche geräte für kontrolleure zulassen.
Kommentar ansehen
17.03.2013 18:51 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Firmen interessiert das natürlich weniger, aber die Endverbraucher hätten schon gern so ein Gerät. Soll er in die Serienproduktion gehen. Wenn das nicht hunderte Euros kostet würde ich eins nehmen.
Kommentar ansehen
18.03.2013 01:12 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Diese hätten gesagt, dass sie die "Kollegen nicht arbeitslos" machen wollen."

Wäre vielleicht gar nicht so schlecht... von mir aus kann das Billigsegment um 50% teurer werden, wenn ich dafür eine gewisse Qualitätsgarantie und Transparenz habe. So wie es derzeit ist, kauft man - spezielle bei vielen Fertigprodukten - einfach die Katze im Sack und sonst nichts.

Ich bleibe dabei: Die beste Regelung wäre vollkomene Angabe ALLER Hersteller, Zwischenhändler, Endverkäufer für JEDE enthalten Zutat. Kochsalz oder Wasser meinetwegen ausgenommen... aber ich denke das Prinzip ist klar.

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
21.03.2013 18:21 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier ist immer die rede von Gammel FLEISCH
Schon mal daran gedacht, dass man den 1998èr Döner a la kotz wohl viel eher zu Wurst verarbeitet?
Ich denke daran wird der Laser scheitern...

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?