17.03.13 14:17 Uhr
 3.504
 

Fußball: Griechischer Spieler der Hitlergruß zeigte, erhält lebenslange Sperre (Update)

Giorgos Katidis von AEK Athen sorgte an diesem Wochenende für einen Eklat, als er auf dem Spielfeld den Hitlergruß zeigte (ShortNews berichtete).

Der nationale Fußballverband EPO hat jetzt umgehend reagiert und den Profi lebenslänglich gesperrt.

"Der Hitlergruß stellt eine ernste Provokation dar. Sie beleidigt die Opfer des NS-Regimes und widerspricht dem friedlichen Charakter des Spiels", so die Verantwortlichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Update, Spieler, Sperre, Gruß
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Basketballer Michael Jordan ist reichster Sportler der Geschichte
Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2013 14:27 Uhr von NoPq
 
+36 | -19
 
ANZEIGEN
Verdient.
Kommentar ansehen
17.03.2013 14:33 Uhr von Prrrrinz
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
der spielt bald wieder...
Kommentar ansehen
17.03.2013 14:49 Uhr von Shifter
 
+21 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2013 14:57 Uhr von owt123
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Wer eine Vorbildfunktion in der Öffentlichkeit vertritt, der sollte sich auch solch einer Handlung bewusst sein.

"Ich bin kein Faschist. Ich hätte das nie getan, wenn ich die Bedeutung der Geste gekannt hätte."
Kommentar ansehen
17.03.2013 16:12 Uhr von Katerle
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2013 16:43 Uhr von Copykill*
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
Aber wenn ich mich gekleidet in ein"Mao" Sacko hinstelle,
mir dabei eine Hand in die Jacke schiebe wie eins Napoleon
und mit der anderen Hand den alten Cesar zum "Ave Cesar" grüße.
Dabei im Hintergrund noch fröhlich das Lied vom "Dschingis Kahn" läuft.
Und vielleicht dabei auf einem Belgischen Kautschuk Produkt stehe welches vom alten Belgischen König Leopold II
nach Europa gebracht wurde.

Dann würde sich keiner aufregen.
Und das obwohl ich damit Massenmörder darstelle die teilweise sogar Hitler in den Schatten stellen.

Es wird eben mit zweierlei Maß gemessen.

P.S.
Bsp. König Leopold "10 Millionen Morde" und ist keine 150 Jahre her.
Kommentar ansehen
17.03.2013 16:43 Uhr von Copykill*
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Aber wenn ich mich gekleidet in ein"Mao" Sacko hinstelle,
mir dabei eine Hand in die Jacke schiebe wie eins Napoleon
und mit der anderen Hand den alten Cesar zum "Ave Cesar" grüße.
Dabei im Hintergrund noch fröhlich das Lied vom "Dschingis Kahn" läuft.
Und vielleicht dabei auf einem Belgischen Kautschuk Produkt stehe welches vom alten Belgischen König Leopold II
nach Europa gebracht wurde.

Dann würde sich keiner aufregen.
Und das obwohl ich damit Massenmörder darstelle die teilweise sogar Hitler in den Schatten stellen.

Es wird eben mit zweierlei Maß gemessen.

P.S.
Bsp. König Leopold "10 Millionen Morde" und ist keine 150 Jahre her.
Kommentar ansehen
17.03.2013 17:34 Uhr von Joeiiii
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Das hat bei Bettina Wulff auch niemanden gestört:

http://www.pressebund.com/...

Was er gemacht hat ist zweifelsfreie eine Dummheit, für die er sicher ein paar Spiele gesperrt werden sollte. Ein paar Ohrfeigen und Arschtritte hat er sich damit auch verdient. Aber eine lebenslange Sperre für einen erhobenen Arm? Man kann es auch übertreiben.
Kommentar ansehen
17.03.2013 18:41 Uhr von Lornsen
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
vielleicht hat er das Buch "Er ist wieder da" gelesen und hat sich dabei weiter nichts gedacht.
Kommentar ansehen
17.03.2013 21:20 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der Mann hat es aber aufrichtig bedauert. Auch Trainer Lienne hat eine überzeugende Einschätzung gemacht. Der Junge ist ein politischer Dummkopf, kein Faschist.
Lebenslang eine Sperre ist unverhältnismäßiger Wahnsinn! Was will man? Sein Leben zerstören? Eine halbe Saison hätte mehr als ausgereicht. Scheiß Gutmenschentum! Sollen vor ihrer eigegen Türe kehren!
Kommentar ansehen
17.03.2013 22:19 Uhr von Acun87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
lebenslänglich ist doch durchtrieben. es sind schon ganz andere dinge auf dem spielfeld geschehen, die nicht ansatzweise so hart bestraft wurden.
Kommentar ansehen
18.03.2013 01:39 Uhr von xenonatal
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sieht so aus als wenn die Wiege der Demokratie unliebsame Meinungen nicht duldet.
Aber vielleicht wollte der junge Spieler sich auch nur für das schöne viele Geld aus Deutschland bedanken !?
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:04 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Katerle - der Link ist gut. Jetzt weiß ich warum die immer so den Arm heben - sie stinken

@no_trespassing Du schreibst "Der Junge ist ein politischer Dummkopf". Solche "politischen Dummköpfe" benehmen sich hier aber anders. Der hat jetzt fürs Leben gelernt das man für sein Tun gerade stehen muss.
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:42 Uhr von dasmarten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlecht recherchiert. In der News steht nicht, dass diese Sperre nur die Nationalteams betrifft. In der Liga darf er weiterhin spielen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?