17.03.13 11:36 Uhr
 15.483
 

Skandal in England: 33-jährige Schulärztin therapiert 16-Jährigen mit Sex

Die 33-jährige Vicky C. aus England war an einer Schule als Seelsorgerin beziehungsweise Schul-Ärztin für geistiges Wohlbefinden beschäftigt. Ein 16-jähriger Schüler litt an Legasthenie, weshalb sich die Mutter an den Direktor wandte und fragte, ob die Schule etwas dagegen tun könne.

Er sagte ihr, dass man eine kompetente Schul-Ärztin habe, die ihm sicherlich helfen wird. Der 16-Jährige besuchte daraufhin die 33-Jährige. Kurz darauf kam es jedoch zum Skandal, denn die beiden hatten Sex. Doch irgendwann flog die Affäre auf und die 33-Jährige gab freiwillig ihren Schulposten auf.

Die Affäre zwischen den beiden wurde jedoch nicht beendet. Mittlerweile sind sie sogar ein Paar. Deshalb rief die Mutter des Jungen die Polizei, welche den Fall untersuchte. Sie kam zu dem Entschluss, dass die beiden in diesem Fall zusammenbleiben dürfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, England, Skandal, Schule
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2013 11:50 Uhr von eckttt
 
+48 | -2
 
ANZEIGEN
das ist doch mal ne besondere Art von Behandlung....


Ist ja eher was für Privatpatienten...

Obwohl nettes Lächelen hat Sie ja, und ist halt wo die Liebe hinfällt.
Kommentar ansehen
17.03.2013 11:53 Uhr von mister_mf
 
+33 | -6
 
ANZEIGEN
krankheit mit sex therapiert? ich denke, crushi wird jetzt sehr, sehr schwer krank...
Kommentar ansehen
17.03.2013 11:54 Uhr von opheltes
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Dies mal durfte das Gesetz nicht entscheiden ob sie zusammen sein duerfen....auch mal was neues.
Kommentar ansehen
17.03.2013 11:56 Uhr von HelgaMaria
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Und das Problem ist?
Kommentar ansehen
17.03.2013 12:12 Uhr von Nebelfrost
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
wäre das in den USA passiert, wäre die schulärztin für 10 bis 20 jahre ins kittchen eingefahren.
Kommentar ansehen
17.03.2013 12:33 Uhr von SNArtanis
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Nice!
Kommentar ansehen
17.03.2013 12:44 Uhr von Humpelstilzchen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und? Ist der jetzt geheilt oder nicht?!
Kommentar ansehen
17.03.2013 14:17 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Therapie der "Seelsorgerin" hat doch bestens funktioniert - so what? ^^

Und Mutti hat ja noch ihre Hobbies Bier und Kampftölen.
Kommentar ansehen
17.03.2013 16:19 Uhr von sooma
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Und daß er Legastheniker ist, ..."

Aber doch ganz im Gegenteil! ^^

Ganz arm sowieso, sowas als Beleidigung zu verwenden.
Schimpfste andere auch "Krüppel", "Mongo" oder "Spasti"?
Kommentar ansehen
17.03.2013 19:27 Uhr von HerbtheNerd
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Noch bevor ich die Kommentare gelesen habe wusste ich dass sich von den sittenlosen BigBrother Jüngern niemand an dem Fall von Sex mit Schutzbefohlenen stört.

Hauptsache poppen, ist doch goil Ey, je jünger desto besser.

Deutschland schafft sich ab..
Kommentar ansehen
17.03.2013 20:32 Uhr von fromdusktilldawn
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
--- Schul-Ärztin für geistiges Wohlbefinden

hm, ... brauchen wir für die Generation blöd an den schulen in Deutschland auch, .... dringend!!!
Kommentar ansehen
18.03.2013 01:00 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@HerbtheNerd

Da hast du recht, Deutschland schafft sich ab. Nicht nur das du versuchst das deutsche Rechssystem auf das anglikanische umzumünzen gehst du sofort davon aus das ein "care worker" automatisch Schutzbefohlene hat. Wenn wir beim deutschen Recht bleiben, so sind ja nichtmal Schüler von Vertretungslehrern Schutzbefohlene des Vertretungslehrers.

Aber hauptsache erstmal ne rechtliche Einschätzung raushauen und sich toll fühlen.

Geh lieber weiter Stehsegeln auf braven Heimseiten.
Kommentar ansehen
18.03.2013 10:35 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun, mit 16 Jahren kann man wohl selbst entscheiden mit wem man Sex hat, also an sich nicht schlimm, es war ja wohl alles freiwillig.

Als Schulärztin sollte sie aber keine Beziehung mit ihren Patienten haben, finde ich.

War klar, dass wieder kommentare wie: "Ist doch geil, hätte ich auch gern" oder ähnliches kommen würden.

Hätte ein Schularzt ein 16-jähriges Mädchen so therapiert, würden wieder alle Schwanz ab schreien.
Kommentar ansehen
19.03.2013 01:06 Uhr von DerMuenchner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht doch nett aus, der Typ hat sich bestimmt nicht beschwert,
vielleicht war seine Mutter auch nur sauer, da er mehr Sex bekam als sie von ihrem Mann. Wenn die zwei sich lieben und jetzt ein Paar sind, warum nicht, aber mit dem Sex hätten die beiden vielleicht warten sollen, bis er 18 und volljährig ist, dann hätte sie ihren Job behalten können.
Kommentar ansehen
20.03.2013 00:51 Uhr von BobbyAir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte in meiner Jugend echt die falschen Ärzte
Kommentar ansehen
20.03.2013 01:23 Uhr von DerMuenchner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BobbyAir
Bin voll deiner Meinung daher ein sattes Plus von mir.
Kommentar ansehen
23.03.2013 02:00 Uhr von gorathem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gottlose Missgeburt! Gehören beide in die Hölle!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?