17.03.13 10:03 Uhr
 1.191
 

Zypern-Rettung: Nun werden griechische Konteninhaber zur Kasse gebeten

Sparer und Vermögende aus Griechenland nutzten die vergangene Zeit, um Geld aus ihrem krisengeplagten Land auf Bankkonten der benachbarten Inselrepublik zu bringen. Nun müssen sie mit ansehen, wie das vermeintlich in Sicherheit gebrachte Geld durch EU-Beschluss einkassiert wird.

"Ich habe vergangene Nacht nicht geschlafen. All mein Vertrauen hat sich aufgelöst", beklagt sich ein 50-Jähriger aus Thessaloniki, der 150.000 Euro auf ein zypriotisches Konto brachte und davon nun 10.000 Euro verliert. Ein griechischer Kleinsparer mit 15.000 Euro äußerte: "Die EU ekelt mich an!"

Am Dienstag wird mit einem Run auf Zypern gerechnet. Die Kunden werden versuchen, ihre Konten zu plündern, um ihr Erspartes vor der Abgabe in Sicherheit zu bringen. Das hat auch der Vermögende aus Thessaloniki vor. Dabei war es auch Griechenlands Regierung, die der Guthaben-Abgabe zustimmte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Griechenland, Rettung, Kasse, Zypern
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2013 10:03 Uhr von no_trespassing
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
Die Abgabe ist noch viel zu wenig. Alles Vermögen von über 1 Mio. EUR gehörte erst einmal einem Herkunftsnachweis unterzogen. Was nicht als sauber erwirtschaftet erachtet wird, gehört komplett eingezogen.
Dann bräuchte es auch nicht die 10 Mrd. ESM-Rettung.
Kommentar ansehen
17.03.2013 10:12 Uhr von UICC
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Wer jahrelang ohne Steuern lebt sollte sich besser freuen, dass er mit knapp 7 bzw. 10% davon kommt!

Abgesehen davon können sie sich glücklich schätzen dass dadurch 90% des Guthabens Geschütz werden weil dafür nun Europa gerade steht. Auf den Konten sind es nur Bits und Bytes. Vorhanden ist das Geld bei den Zypernbanken sowieso nicht!

[ nachträglich editiert von UICC ]
Kommentar ansehen
17.03.2013 10:52 Uhr von ROBKAYE
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Es wird vermutlich einen Bankrun in den gesamten EU-Krisenstaaten geben... und wenn die deutschen schlau sind, wie man im allgemein vermutet, wären diese gut beraten ihre Schäfchen schnell ins trockene befördern. Der EURO steht dann kurz vor dem Kollaps und die EU-Diktatur ist dann endlich Geschichte.
Kommentar ansehen
17.03.2013 11:06 Uhr von :raven:
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Zypern war nur der Probelauf...mal sehen wie die Öffentlichkeit reagiert.
Der wirklich Diebstahl durch die EU kommt dann da, wo es sich richitg lohnt...mit Sicherheit auch in Deutschland.
Schäuble wollte sogar 40% enteignen....
Kommentar ansehen
17.03.2013 11:53 Uhr von raterZ
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
schäuble wollte 40% genau.. und das wird er von DIR auch wollen, bald.

wer noch geld auf dem konto hat, ist selber schuld. das ganze zeichnet sich mit bargeldverbot, bankkonto als menschenrecht etc. schon länger ab.
Kommentar ansehen
17.03.2013 11:56 Uhr von eckttt
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
das ist doch ne Enteignung...

Ich würde meine Bank stürmen leerräumen und Anzünden, das ist doch nur Aussaugen der Kleinen Leuchte die großen Geld Haie haben die Kohle doch längst wo anderes in Sicherheit.

In meinen Augen ein TEST wie wir alle darauf Reagieren und dann kommt der große Plan wann es mal auch bei uns so gemacht wird.
Kommentar ansehen
17.03.2013 12:25 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wie schön die meisten hier hätten es lieber wenn die Arbeiter Europas für die Bankenkrise in Zypern aufkommen würden.

@ trara123456789
"werden die Banker zur Rechenschaft gezogen?????"

Ja die werden alle eingefangen und deren Nieren verkauft. Es wird aber nicht reichen!


...und ja uns in Deutschland wird es auch treffen, wir werden alle enteignet, denn Deutschland geht es ja so schlecht! Jungs nehmt eure Medis und die Welt sieht wieder schöner aus.
Kommentar ansehen
17.03.2013 13:04 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ei für was sparen die denn, doch sicher für Notfälle *hüstel*

Ok, ist bisjen unfair, aber es bringt dem einzelnen Zahnrad wenig, wenn die komplette Uhr kaputt ist.....

Meiner Meinung nach wurde viel zu lang der Egoismus gefördert und in den Mittelpunkt gestellt und dass von allen Seiten. Auf der Anderen Seite muss man sich dann allerdings fragen, was jeder Einzelne von einer Gesellschaft/Gemeinschat erwartet, in der er lebt....die Endet nicht wirklich an der Tür des Familienwohnsitzes, wer das glaubt, der hat lange geschlafen und vieles noch nicht erkannt.

Es werden viel zu viele Fehler gemacht und am Ende ist das Entsetzen immer groß.
Einfach mal alles von oben betrachten und nicht aus einer kleinen Ecke heraus....
Kommentar ansehen
17.03.2013 14:03 Uhr von quade34
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
neu555 - Wo sind die Reichen? Wer sich vor der SPD fürchten muss, dass seine Ersparnisse trotz vorheriger Besteuerung nun nochmals besteuert werden soll, ist doch genauso blöd dran wie die Zyprer. Außerdem denkt mal nach, was eigentlich bei einem Brutto von 100 000 noch übrig bleibt, wenn noch mehr abgezockt werden soll. Unsere Elite, die keineswegs die Millis kassiert geht weg aus Deutschland. Wer erarbeitet dann noch die Renten für die normalen Arbeitnehmer?
Kommentar ansehen
17.03.2013 14:54 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ob nun bei den Banken die Schließfächer ausgehen^^

werde wohl nun bald viele ihr Geld darin bunkern^^

sollten lieber mal wo anderes das Geld herholen als von den die das sparen....
Kommentar ansehen
17.03.2013 18:59 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@globi123
Ja und zwar am besten eine spanische Bank!
Kommentar ansehen
31.03.2013 14:35 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Musste leztens lachen.

Die einzig wirksame Einlagensicherung sind die Klebeflügel an der "Always Ultra"!!!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?