17.03.13 09:19 Uhr
 471
 

Ist der Chef von Samsung abergläubisch? - Spekulation über das "Phantom"

Vor Kurzem wurde in New York das Samsung Galaxy S4 vorgestellt. Doch Kwon Oh-hyun, der Chef des Unternehmens Samsung Electronics, war bei der Präsentation nicht zu sehen und gilt daher als "Phantom".

Jetzt munkelt man, dass der Chef möglicherweise abergläubisch ist. Der Grund soll die Zahl "4" sein. Denn die Zahl gilt in Korea als Unglückszahl, weil sie ausgesprochen frappierende Ähnlichkeit mit dem Wort "Tod" hat.

Deshalb haben viele Gebäude in Korea auch beispielsweise gar keinen vierten Stock. Auch Handyhersteller Nokia hat in den koreanischen Ländern bislang darauf verzichtet, eine "4" als Ziffer in die Bezeichnung ihrer Geräte einzubinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Samsung, Spekulation, Phantom
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uber-Fahrer rastet aus, als er zufällig Uber-Chef fährt: "Bin pleite deinetwegen"
Unerlaubte Telefonwerbung nimmt weiter zu
Laut Commerzbank-Studie sind Wohnungen und Häuser zehn Prozent zu teuer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2013 11:56 Uhr von mister_mf
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin auch abergläubisch. hinter jeder news, die mit crushi signiert ist, sehe ich ein misthaufen und vergebe ein minus. und renne schnell weg...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: Nach seiner Exfrau ist er süchtig nach Penisverlängerungspillen
Medizinisches Cannabis ab diesen März freigegeben
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?