16.03.13 10:53 Uhr
 38
 

Portugal: Mehr Zeit für Ausgleich der Staatsausgaben

Portugal erlebt derzeit einen wirtschaftlichen Abschwung, weshalb der Zeitraum, in dem der Ausgleich des Defizits von Portugal wiederhergestellt sein muss, auf das Jahr 2015 verlängert wurde.

Zudem wird Portugal vom IWF, der EU und der EZB die benötigten Hilfsgelder in Höhe von zwei Milliarden Euro erhalten. Weiterhin stellten die Geldgeber fest, dass das Land mit seinen Reformbemühungen vorankommt.

Allerdings muss sich Portugal entgegenkommend zeigen und seine Staatsausgaben bis zum Jahr um 2,5 Prozent kürzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zeit, Portugal, Ausgleich, Staatshaushalt
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Großbritannien: Weniger EU-Bürger wandern ein - Mehr EU-Bürger wandern aus
Oberhausen: CDU-Abgeordnete verbreitet Video der rechtsextremen "Identitären"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?