16.03.13 10:47 Uhr
 1.051
 

Vietnam: Autismus bei Kindern um das Fünfzigfache gestiegen

Eine Studie des "Central Pediatrics Hospital" hat festgestellt, dass die Zahl der Neufälle von Autismus bei Kindern seit dem Jahr 2000 um das Fünfzigfache gestiegen ist.

Besonders schlimm ist die Situation im Süden der Stadt Ho Chi Minh. Dort waren im Jahr 2000 nur zwei Kinder an Autismus erkrankt. Im Jahr 2008 waren schon 324 Krankheitsfälle, also eine Steigerung um das 160-Fache.

Die Ursache kann derzeit noch nicht genau bestimmt werden. Die Forscher vermuten es läge an genetischen Faktoren, erhöhter Quecksilber Belastung, der verminderten Aufnahmefähigkeit von Mineralien und Vitaminen und einer Sensibilität auf Impfungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: colomb23
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Erkrankung, Vietnam, Autismus
Quelle: news.xinhuanet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2013 16:05 Uhr von georgygx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vieleicht liegt es aber auch an der uranverseuchten munition der usa...
offiziell wird uranmonition zwar erst seit 1975 verwendet aber wieso sollte es nicht schon 2-3 jahre vorher im vietnamkrieg getestet worden sein ?

oder was sie damals auch immer für gifte und schadstoffe über vietnam heruntergelassen haben um die einwohner zu schwächen ...

und da es erst nun so stark ansteigt würde ich mal sagen es liegt an dem industrie- und städtewachstum.
der boden wird umgegraben und dabei gelangen die alten gifte leichter in die flüsse und ins grundwasser ...

[ nachträglich editiert von georgygx ]
Kommentar ansehen
16.03.2013 17:24 Uhr von Katatonia
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube

"Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten."

Du hast dich weder je mit Autismus beschäftigt, noch je mit Menschen mit Autismus gearbeitet. Und das merkt man.

Charaktereigenschaft? Ich lache mal. Krankheit? Nicht unbedingt, eher eine Behinderung. Eine Krankheit setzt eine Leidensfähigkeit voraus.
Kommentar ansehen
16.03.2013 18:06 Uhr von Nordwin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube

Autismus hat viele Formen und die Grenzgenialität/Inselbegabung ist denke ich nicht die Regel, eher die Ausnahme.

@Gergygx
ähm.... wtf? Muss man ernsthaft unbeweisbare Aussagen tätigen um etwas USA-bashing betreiben zu können? Industrialisierung (in Folge des wirtschaftlichen Wachstums in den letzten 15 Jahren oder so) und genetische Faktoren sind wahrscheinlicher, da beweisbar....
Kommentar ansehen
16.03.2013 18:23 Uhr von silent_warior
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da in vielen Impfungen (außer die für Kinder) noch Quecksilber drin ist kann das schon sein.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?