16.03.13 10:26 Uhr
 3.468
 

Teleskop "Alma" macht kurz nach Inbetriebnahme die erste bahnbrechende Entdeckung

Mit dem in Chile erst vor Kurzem in Betrieb genommene Radioteleskop "Atacama Large Millimeter/submillimeter Array" (Alma) wurde bereits eine bahnbrechende Entdeckung gemacht.

Wissenschaftler fanden heraus, dass viele Sterne bereits viel früher entstanden, als sie bisher angenommen hatten. Starbursts, die heftigsten Sternentstehungsausbrüche, die es bisher im Weltall gab, fanden bereits schon vor zwölf Milliarden Jahren statt.

Axel Weiß vom Bonner Max-Planck-Institut für Radioastronomie sagte: "Das ist nur zwei Milliarden Jahre nach dem Urknall und eine Milliarde Jahre früher als bislang angenommen." In den Galaxien entstanden während der Zeit der Starbursts aus Staub und Gas 1.000 Mal schneller Sterne als normal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Stern, Teleskop, Starburst
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an
Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen
Bestand der Schneeleoparden dramatisch gesunken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen