16.03.13 09:54 Uhr
 27
 

Simbabwe: Nach langem Streit wird über die neue Verfassung abgestimmt

Mehrere Jahre haben die verfeindeten Lager von Ministerpräsident Morgan Tsvangirai und Staatschef Robert Mugabe um eine neue Verfassung gerungen. Am 16. März soll nun das Volk entscheiden, welchem Politiker es folgen will.

Simbabwe wirkte immer wie gelähmt durch den politischen Machtkampf. Doch hat es einen wirtschaftlichen Aufschwung gegeben, was das Beispiel des Radio-Betreibers Supa Mandiwanzira zeigt. Sein Radio sei sehr erfolgreich.

Der Mitgründer und Chef der NCA, Lovemore Madhuku, sieht die Lage seines Landes doch sehr viel kritischer und weniger optimistisch. So sagt er, dass die neue Verfassung dem Präsidenten zuviel Macht geben würde. Der Juraprofessor ist einer der Führer den Nein-Kampagne zur neuen Verfassung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streit, Verfassung, Simbabwe
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Moschee in Dresden: Mutmaßlicher Bombenleger und Pegida-Anhänger gefasst
Wort des Jahres 2017: "Postfaktisch"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?