16.03.13 09:54 Uhr
 29
 

Simbabwe: Nach langem Streit wird über die neue Verfassung abgestimmt

Mehrere Jahre haben die verfeindeten Lager von Ministerpräsident Morgan Tsvangirai und Staatschef Robert Mugabe um eine neue Verfassung gerungen. Am 16. März soll nun das Volk entscheiden, welchem Politiker es folgen will.

Simbabwe wirkte immer wie gelähmt durch den politischen Machtkampf. Doch hat es einen wirtschaftlichen Aufschwung gegeben, was das Beispiel des Radio-Betreibers Supa Mandiwanzira zeigt. Sein Radio sei sehr erfolgreich.

Der Mitgründer und Chef der NCA, Lovemore Madhuku, sieht die Lage seines Landes doch sehr viel kritischer und weniger optimistisch. So sagt er, dass die neue Verfassung dem Präsidenten zuviel Macht geben würde. Der Juraprofessor ist einer der Führer den Nein-Kampagne zur neuen Verfassung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streit, Verfassung, Simbabwe
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte
Bundespräsident Steinmeier empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"
Frankreich-Wahl: Linke Sahra Wagenknecht nicht begeistert von Emmanuel Macron

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zypern: 2,3 Millionen Singvögel im Herbst 2016 getötet
Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
"Little Big Stars": Thomas Gottschalk beschwert sich nach Flop-Show über Sat1


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?