16.03.13 09:26 Uhr
 14.636
 

Nun ist er weltberühmt: Büroangestellter glaubte, er sei beim Pornogucken sicher

Ein Büroangestellter aus Brisbane in Australien wiegte sich vor Kurzem in Sicherheit, als alle Kollegen aus dem Büro verschwunden waren und er endlich Porno-Filme im Internet anschauen konnte.

Doch er hatte die Rechnung ohne die Kollegen im Gebäude gegenüber gemacht. Deren Büro war komplett voll. Daher schauten sie gemütlich zu, wie der Mann während der Arbeit Porno-Filme anschaute. Irgendwann fingen die Kollegen aus dem Gebäude gegenüber an, zu applaudieren.

Das war der Moment, indem es dem Mann dämmerte, dass er auf frischer Tat ertappt wurde. Die Kollegen luden das Foto im Internet hoch. Mittlerweile ist der Mann fast weltberümt, da sich das lustige Foto innerhalb kürzester Zeit über die Grenzen hinweg von Twitter verbreitet hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Porno, Büro, Brisbane
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2013 09:29 Uhr von mister_mf
 
+44 | -6
 
ANZEIGEN
crushi: das ist eine schöne autobiographische geschichte... hast du den applaus der kollegen genießen können?
Kommentar ansehen
16.03.2013 09:30 Uhr von FrankaFra
 
+19 | -16
 
ANZEIGEN
Und dass die Leute damit vielleicht eine Existenz zerstören, daran hat keiner gedacht? Wie lustig... -.-
Kommentar ansehen
16.03.2013 09:41 Uhr von Floppy77
 
+19 | -19
 
ANZEIGEN
@FrankaFra
Keiner hat ihn gezwungen sich Pornos während der Arbeitszeit anzuschauen, wenn dann hat er seine Existenz selber auf dem Gewissen.

Die Administratoren in der Firma sind richtige Trantüten.
Kommentar ansehen
16.03.2013 10:00 Uhr von sicheristsicher
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Das könnte man für eine Geschichte aus Crushis Leben halten:
Crushial auf der Suche nach kuriosen Nippelblitzern und fatalen BH-Sünden.
Kommentar ansehen
16.03.2013 10:13 Uhr von FrankaFra
 
+31 | -10
 
ANZEIGEN
Floppy, was bist du denn für einer?

Wenn sich jemand Pornos auf der Arbeit anschaut gibt es also Leuten das Recht, ihn im Internet zu veröffentlichen?

Ich hoffe, jemand sprengt dein Auto, wenn du mal falsch parkst. Dann stehe ich da und sage: Tja, hast du selber Schuld.
Kommentar ansehen
16.03.2013 10:39 Uhr von nur_ich
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
In jeder Firma gibt es anweisungen, dass das Internet nur zu dienstlichen zwecken genutzt werden darf. Und ich wage zu bezweifeln, dass dieser Mann Pornos dienstlich sehen soll. Daher hat er einen klaren Verstoss gegen Richtlinien der Firma verstossen. In manchen Firmen sind das Kündigungsgründe. Er sollte froh sein, nur zum Gespött geworden zu sein, falls er seinen Job behalten hat.
Kommentar ansehen
16.03.2013 11:09 Uhr von hennerjung
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@nur_ich: Es gibt sogar Firmen, da darf man das Internet auch privat nutzen.... Stell Dir das mal vor.....
Auch müssen die Admins nix sperren, das einzige was gesetzlich geregelt ist, daß Minderjährige geschützt sein müssen. Der Rest ist Goodwill des Arbeitgebers.
Kommentar ansehen
16.03.2013 11:34 Uhr von blaupunkt123
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Floppy77

Das ist ja jetzt eine blöde Ausrede.

Ja es hat ihn keiner gezwungen, aber keiner hat das Recht eine andere Person ungefragt ins Internet zu stellen.

Und in der Öffentlichkeit war er auch nicht, weil er sich in einem geschlossenen Firmengebäude befunden hat.

Somit haben sie sogar eine Straftat begangen.
Kommentar ansehen
16.03.2013 14:13 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Büro stellt eventuell Pornoseiten her und er machte Überstunden. Das mögen die in Australien ganz und gar nicht.
Kommentar ansehen
16.03.2013 14:27 Uhr von Titulowski
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der scheint Linkshänder zu sein.
Kommentar ansehen
16.03.2013 15:58 Uhr von georgygx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift:
"...weltberühmt..."

Textinhalt:
"...fast weltberühmt..."

Quelle:
"...einige Twitterbesucher..."

Wer sonst außer Crushial schreibt in der Qualität eines Grundschülers ?

Wann wird er endlich mit seinen Schrottnews gesperrt?
Die Leute hinter Shortnews müssen doch sehen, dass jeder seiner News unterdurchschnittlich bewertet wird...
Kommentar ansehen
16.03.2013 22:06 Uhr von Frambach2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer schön das Blut Richtung Hirn zurückschicken, bevor man sich am Arbeitsplatz zu so ner Aktion entscheidet. Besser zweimal nachgedacht, als wieder einmal mehr bereut. Selber Schuld!
Kommentar ansehen
16.03.2013 22:37 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenigstens ist sein Gesicht nicht zu erkennen, trotzdem ein Unding ne Mail an den Chef hätte gereicht.

Allerdings trotzdem ein Unding den Firmencomputer so zu missbrauchen.
Kommentar ansehen
17.03.2013 01:23 Uhr von schlumpfi1201
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Crushial
warst bestimmt einer von denen die da applaudierten. sicher haste dich dann in ne stille ecke verkrochen und deinem schniedipus mal den kopf gewaschen.
"Deren Büro war komplett voll. Daher schauten sie gemütlich zu...."
wenns nur zur hälfte gefüllt wäre, was dann? leider nur berühmt in australien oder in deiner hose
Kommentar ansehen
17.03.2013 04:32 Uhr von dommen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, das würde dir in deinen Kram passen was? Pornos gucken und durch Wichsen berühmt werden.... Arme Sau...
Kommentar ansehen
17.03.2013 08:01 Uhr von Saufhaufen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade das man sein gesicht nicht sieht, oder seinen namen, dann könnte man sich richtig über ihn lustig machen ;)

ernsthaft. er ist dort zum ARBEITEN und GELD verdienen, andere müssen dafür hart ackern, und der schaut sich pornos an ? bei manchen tickts in der birne nimmer ganz rund.
Kommentar ansehen
17.03.2013 15:01 Uhr von Lebensgefahr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weltberühmt?
Wie heisst er denn eigentlich?
Ich kenne ihn nicht, niemand kennt seinen Namen?
Kommentar ansehen
17.03.2013 15:54 Uhr von owt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder verbringt seine Mittagspause halt anders..
Kommentar ansehen
21.03.2013 17:27 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Woher soll der Admin wissen, was geschaut wird???
Der darf nicht überwachen, was die Leute aufrufen, es sei denn es gibt einen begründeten Verdacht.
Dann wird in der Regel auch der Betriebsrat eingeschaltet (falls es einen gibt).
Der Admin hat in der Regel andere Sorgen...
Kommentar ansehen
22.03.2013 00:45 Uhr von visnoctis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenigstens hamse ihn nich beim wichsen photographiert

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?