16.03.13 09:28 Uhr
 11.810
 

Von wegen "Plastikbomber": Hohe Qualität des Samsung Galaxy S4 verdutzt Tester

Samsung hat vor wenigen Stunden offiziell das Galaxy S4 vorgestellt. Die technischen Daten sind momentan konkurrenzlos. Leider bemängeln viele, dass Samsung erneut auf Kunststoff statt auf Glas und Aluminium gesetzt hat, weshalb das S4 auch gerne "Plastikbomber" genannt wird (ShortNews berichtete).

Ein Tester des "Spiegel" hat das Samsung Galaxy S4 nun einem ersten persönlichen Test untergezogen. Dabei war er anfangs ebenfalls von dem optisch eher mäßig qualitativ wirkendem Gehäuse enttäuscht. Doch seine Zweifel verflogen, sobald er es in die Hand nahm.

Das S4 soll sich demnach in der Hand richtig hochwertig, warm, leicht und aufgrund der leicht runden Form besonders griffig anfühlen. Am Ende schlug die anfängliche Enttäuschung sogar um, indem er das Polycarbonat-Gehäuse des S4 sogar als Vorteil für das Samsung Galaxy S4 bezeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Qualität, Samsung Galaxy S4, Tester
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2013 09:41 Uhr von eugler
 
+42 | -13
 
ANZEIGEN
Oh man - warum heißt diese Seit noch "shortnews" - ich plädiere für eine Umbenennung auf "shortgewäsch".

Die Hälfte der heutigen "news" sind nur noch Gewäsch und das obwohl es ein breites Spektrum an außergwöhnlichen, interessanten und vor allem erwähnenswerten Themen im Netz gibt.

Na ja - da ich keine Zeit habe selbst für entsprechende Qualität zu sorgen und daher Meckern auch sinnlos ist, plädiere ich für Eingangs erwähnte Namensanpassung. Nicht das irgend ein Newbie hier wirklich noch Informationen mit Gehalt erwartet.
Kommentar ansehen
16.03.2013 10:40 Uhr von nur_ich
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Ich vermisse in solchen Meldungen einen Hinweis, ob man mit den Teilen von heute auch noch telefonieren kann. ;-)
Kommentar ansehen
16.03.2013 10:41 Uhr von BoltThrower321
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
Die wievielte Samsung "news" von Crushial ist das nun????
Kommentar ansehen
16.03.2013 10:42 Uhr von Cartman82
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.03.2013 11:21 Uhr von keineahnung13
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Find das Plaste besser als scheiß Glas was kapuut geht....

und beim Note 2 kann ich dadurch noch den akku wechseln^^

Achso und da es eh alles soo teuer ist wirds bei mir eh im Case verpackt und Folie drauf und in eine Tasche gesteckt.... von daher ist es mir eh egal aus was es besteht... nur glas würde ich nicht unbedingt haben.... ist ja schon das Display ein Risko was kaputt gehn kann
Kommentar ansehen
16.03.2013 11:51 Uhr von Zephram
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.03.2013 12:56 Uhr von MC_Kay
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Ich frage mich nur immer, warum die Leute immer ein Gehäuse aus Metall haben wollen.
Ein Metallgehäuse ist energiewirtschaftlich teurer als eins aus Kunststoff. Alleine das Recycling bei den Kunstoffgehäusen ist einfacher als bei denen aus Metall.
Hinzu kommt noch, dass es auch praktische Probleme gibt, wenn ein Gehäuse aus Metall besteht.

- Biegung. Metall bleibt in dem gebogenen Zustand und Kunstoff kehrt in den Ursprungszustand zurück.

- Abschirmung. Ein Metall gehäuse ist für den Funkempfang deutlich problematischer, weil die Funkwellen "gefilter" werden und man mehr Sende- und Empfangsleistung braucht.
Das Problem mit dem Empfang sehe ich sehr oft an der Uni, wenn die Studenten mit einem MacBook oder iPhone krampfhaft nach einem WLAN-Empfang suchen aber nur weniger bekommen als einer mit einem Laptop von Aldi (Medion/Lenovo).
Aldi 100% - Apple 60%; Aldi 50% - Apple nichts.

- Andere Nachteile liegen in der Temperatur und daraus resultierender Kondenswasserbildung. Darunter leidet ein Gerät mit Metallgehäuse recht stark.
Schon häufiger gesehen, dass bei einem iPhone der Feuchtesensor ausgelöst hat, nur weil man mit dem iPhone längere Zeit in der Kälte war und dann ins Haus kam.

- etc.


Aber was mich ehrlich verwundert ist die Haltung von Apple.
Früher verbaute Apple Gehäuse aus Holz.
Später verbaute die Konkurenz Metallgehäuse und Apple belächelte sie, weil die nicht auf innovative Kunstoffgehäuse setzt, wie es Apple tat.
Nun schwenkte Apple von Kunstoff auf Metall über und verteufelt die Konkurenz, weil diese nun verstärkt Kunstoff verbaut.

Logik von Apple????????

@ Zephram
Das Samsung Galaxy SIII hat ein Gorillaglas 2
http://www.androidpit.de/...
Selbst Apple verwendet erst seit dem iPhone5 (oder auch 4s) das GorillaGlass. Davor für iPhones garnicht!
Habe zu mindest keine Quelle gefunden, die belegt, dass das iPhone 4 (und die davor) über GorillaGlass verfügen.

Wegen der Reparaturkosten:
Bei Ebay liegen die für das Samsung Galaxy SIII zwischen 100 und 160 Euro inkl. Ersatzteile und Versand.
Für das iPhone 5 zwischen 200 und 260 Euro inkl. Ersatzteile und Versand.
Somit 100 bis 160 Euro teurer als für das Samsung Galaxy SIII.

Einfacher Glastausch ist zwar günstiger, aber ist recht problematisch, weil man recht schnell Staub zwischen Glas und Display bekommen kann.
Teilweise ist auch kein Touch vorhanden!

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]
Kommentar ansehen
16.03.2013 13:43 Uhr von Seriouz
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Sorry, aber das S4 hat keinen Wow effekt.
Kein ansprechendes Design, Note 2, S3, S4, immer nur größer geworden.
Hab mich bei Apple auch beschwert, immer dasselbe, Samsung machts jetzt auch.
Plastik, ist ja schön und gut, aber auf samobile steht, dass Samsung versucht hat, ein Metallgehäuse zu entwickeln, es aber nicht schafft.
In Deutschland wird nur die Vierkern Version verkauft und nicht die Achtkern, 2x4 Kerne. Dadurch soll erreicht werden, dass Strom gesparrt wird, nicht bei uns.
Das einzig gute ist, das man den Akku tauschen kann und es einen SD Karten slot gibt, das ist aber wiederum Nutzerabhängig, ob man es braucht oder nicht.
Die Software Änderungen sind nicht ausgereift, laut den Testern, die vor Ort waren, ruckelt und hackte es noch desöfteren.
Ich hab selbst ein S2, aber mich regt es auf, dass die Menschen nichts nachfragen sondern einfach kaufen.
Nur mit Custom Roms kriegst du auf Samsung Geräten ein sehr gutes Gefühl etwas besonderes zu besitzen, ich hab Wanam Lite und es läuft besser als die Stock Rom.
Kommentar ansehen
16.03.2013 14:20 Uhr von kingoftf
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ Seriouz

Weise Worte, allein die Update-Politik von Samsung ist für mich Grund genug, nach dem i9000 kein Samsung Smartphone mehr zu kaufen.
Nach 2 Jahren schon keine Updates mehr, das sollte sich mal Microsoft bei den PC-Usern erlauben, "Ne, W7 gibt es für Deinen PC nicht mehr, kauf mal neu"

Dann lieber ein reines Google-Smartphone wegen der brandaktuellen Updates oder wirklich nur noch Custom Roms.
Aber mit Kies und Co. ist man bei Samsung komplett verarscht.
Kommentar ansehen
16.03.2013 15:38 Uhr von kingoftf
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Samsung’s basic design ID hasn’t changed, which is unfortunate: the GS4 is plasticky and feels much cheaper than a device like the HTC One
Kommentar ansehen
16.03.2013 15:42 Uhr von Registerbrowsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Rubrik wird nur noch durch Werbung bestimmt.Hier steht die "Kaufberatung" für Smartphones im Vordergrund und keine Neuerungen aus dem High-Tech-Bereich.

Das könnte ich jetzt in jedem zweiten Thread dieser Rubrik posten...
Kommentar ansehen
16.03.2013 17:18 Uhr von Hugh
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Crushial, der Samsung-Hofberichterstatter *lol*
Kommentar ansehen
16.03.2013 17:46 Uhr von jpanse
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich bevorzuge Kunststoffgehäuse aus einem wichtigen Grund...
Wenn man mit dem weichen Alugehäuse irgendwo anschrammt verformt es sich plastisch... irreversible umgeformt...es bekommt schnell kratzer ....ein kunststoffgehäuse ist lange nicht so empfindliche.

Das SGS2 von einem Kollegen ist beim Aussteigen mal unters Auto gefallen, er hats nicht gemerkt und das Auto ist beim Anfahren darübergerollt...das Ergebnis: Telefon funktioniert noch, aber das Glas sieht aus wie nach einem Steinschlag auf die Frontscheibe.

Ich persönlich bin aus anderen Gründen mit meinem S2 mässig zufrieden...mal sehen was als nächstes auf den Tisch kommt....
Kommentar ansehen
16.03.2013 19:02 Uhr von fromdusktilldawn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ eugler
....Die Hälfte der heutigen "news" sind nur noch Gewäsch

manno, dann such dir doch eine gelehrtenseite, und lass diese aussen vor, so gehst du uns nicht mit DEINEM gewäsch auf den senkel
Kommentar ansehen
16.03.2013 19:37 Uhr von Silencer_23
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube ja, Crushial ist nen heimlicher Apple Fan Boy, basht aber immer drauf rum und sabbert nur Samsung News, weil er sich was anderes net leisten kann.
Kommentar ansehen
17.03.2013 10:21 Uhr von bikepocket
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich persönlich mag Plastik und Kunstoff jeglicher Art bei einem
Handy überhaupt nicht . Technisch sind die Samsung Handys Top . Hatte in den letzten Jahren nur Samsung Handys. Das jetzige ist ein Samsung S2 . Das Gehäuse ist Schrott . Wenn ich die Plastikabdeckung um an den Akku zu kommen wird mir übel. Keiner kann mir was von hochwertigen Plastik etwas erzählen. Mann könnte das Gehäuse auch aus Carbon fertigen.
Das empfinde ich auch sehr hochwertig . Ich würde mir gern das S4 kaufen. Jetzt nehme ich Abstand . Bitte kein Plastikbomber mehr . Bei der Konkurenz werd ich auch nicht pfündig . Das HTC One hat leider ein fest eingebauten Akku.
Würde ich akzeptieren , wenn es drahtlos aufladbar wär. Ist aber nicht . Ein richtig anständiges Handy gibt es weltweit leider
für mich noch nicht . Samsung S4 . Technisch einfach Top.
Umso hässlicher fällt auf . Wieder ein Plasikbomber . Also kein
Topfhandy.
Kommentar ansehen
17.03.2013 11:11 Uhr von Katatonia
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@MC_Kay

>>Ein Metallgehäuse ist energiewirtschaftlich teurer als eins aus Kunststoff.<<

Daran habe ich meine Zweifel. Und DEN Kunststoff gibt es ja nicht. In heutigen Geräten kommen hochentwickelte und komplizierte Kunststoffe zum Einsatz. Und genau deswegen stimmt deine nächste Aussage auch nicht:

>>Alleine das Recycling bei den Kunstoffgehäusen ist einfacher als bei denen aus Metall.<<

Metall ist Metall und kann weitestgehenst wieder eingeschmolzen werden. In der Gießerei mischt man dann neue Metallzusammensetzungen. Absolut individuelle Kunststoffgehäuse, so wie sie hier in den Geräten Einzug finden, sind aufgrund der geringen Gesamtmenge nur schwer zu recyclen und kostenintensiv.

Du kannst ja mal testweise auf einen Recyclinghof gehen. Nur ein geringer Teil an Kunststoffen findet sich dort. Der größte verwertbare Teil stellen Metalle her.

>>- Biegung. Metall bleibt in dem gebogenen Zustand und Kunstoff kehrt in den Ursprungszustand zurück.<<

Ich möchte sehen, wer sein Smartphone gebogen bekommt. Richtig ist, Kunststoffe besitzen dynamischere Eigenschaften beim Aufprall auf. In der Praxis hat dies jedoch keine Relevanz - da das Display der relevante Teil darstellt, der in einem Smartphone schnell defekt gehen kann, auch bei einem Aufprall.

>>- Abschirmung. Ein Metall gehäuse ist für den Funkempfang deutlich problematische<<

Richtig. Kann aber konstruktionsbedingt in den Griff bekommen werden. Und spielt seit dem iPhone-Desaster auch keine Rolle mehr.

>>- Andere Nachteile liegen in der Temperatur und daraus resultierender Kondenswasserbildung. Darunter leidet ein Gerät mit Metallgehäuse recht stark.<<

Eine Behauptung die theoretisch stimmen mag, jedoch nicht praktisch. Ich habe jedenfalls noch nie etwas von diesem Problem gehört.

>>Ich frage mich nur immer, warum die Leute immer ein Gehäuse aus Metall haben wollen.<<

Ganz einfach, weil es sich wertiger anfühlt. Ein subjektives Gefühl. Mich fasziniert die Schwere und Kühle des Metalls. Die entsprechend glatte und spezielle Oberfläche. Das kantige und teils rauhe. In Kombination mit entsprechenden Kunststoffoberflächen, einfach nur toll. Als besonderes Beispiel sehe ich hier noch immer das Ur-Desire und das Desire HD von HTC an. Und damit hat HTC auch bewiesen, dass es noch idealere Kunststoffalternativen gibt, die Samsung nie recht wahr nehmen wollte.
Kommentar ansehen
17.03.2013 12:38 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das S4 ist der befürchtete Plastik-Bomber geworden. Auch wenn das Gerät gut in der Hand liegt, will man Samsung für das kommende Modell ans Herz legen auch mal tiefer in der Materialkiste zu kramen. Vielleicht findet sich da ja wenigstens irgendein Polycarbonat, das nicht eine Reihe Fettfingerspuren auf dem Gehäuse zurück lässt. Der nach technischen Daten große Konkurrent für das Samsung S4 ist nicht das iPhone 5, sondern das HTC One – von den Taiwanern kamen in diesem Jahr eine Menge Innovationen, kombiniert mit tollem Design – und das Sony Xperia Z mit wasserdichtem und robusten Gehäuse.
Kommentar ansehen
17.03.2013 13:49 Uhr von Senfgeist
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wurde dieser "Crushial" nicht schon lange von ShortNews verbannt? Ich checke es nicht - kein Qualitätsbewusstsein hier?
Kommentar ansehen
19.03.2013 17:31 Uhr von eugler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fromdusktilldawn

träum weiter ;o)
Kommentar ansehen
22.03.2013 15:15 Uhr von kingmax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer wieder dieser hype um das samsung und ios produkt.als wenn es nur diese zwei hersteller gäbe.
Kommentar ansehen
23.03.2013 02:20 Uhr von Loxxias
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Deine Samsung Apfel Hass Triaden News sind peinlich.
Wenn der "Plastikbomber" billig aus schaut, ist es mir egal wie es sich "in der Hand" anfühlt.

Die sehen immer aus wie billig Jahrmarkts Dummies, nicht wie Hightech Phones, im wert von um die 600 €.

Hässlich bleibt hässlich, selbst wenn mir das Teil die Hand schütteln würde...

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?