15.03.13 19:50 Uhr
 483
 

Krankenscheine in Deutschland: AOK erhebt Daten

Die AOK hat die 50 größten Städte in Deutschland bezüglich der eingereichten Krankenscheine untersucht. Bei der Erhebung der Daten zeigte sich, dass besonders Menschen im Ruhrgebiet oft krankheitsbedingt bei der Arbeit fehlen.

Im Gegensatz dazu fehlen die Menschen im Osten der Republik relativ wenig. In Gelsenkirchen waren die AOK-Versicherten Arbeitnehmer mit durchschnittlich 23,5 Tagen besonders lange krankgeschrieben. In Bochum und Dortmund waren die Versicherten mehr als 20 Tage krank.

Die geringsten Fehlzeiten durch Krankheit hatten die Arbeitnehmer in Dresden. Diese fehlten durchschnittlich nur 13,8 Tage. Insgesamt hat der Krankenstand 2012 um 4,9 Prozent zugenommen. Besonders psychische Erkrankungen werden immer häufiger diagnostiziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Daten, Krankheit, AOK
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2013 17:16 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Im Gegensatz dazu fehlen die Menschen im Osten der Republik relativ wenig."

Im Callcenter wird man dafür ja auch schneller gefeuert...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?