15.03.13 19:40 Uhr
 10.846
 

Garbsen: Nach mildem Urteil feiert Jugendgang ihren Boss

Mohammad K. (21) ist Anführer einer Garbsener Jugendgang. Nun stand er vor Gericht. Es wurden 26 Taten in 13 Anklagepunkten verhandelt, darunter Körperverletzung, Bedrohung, Unfallflucht, Raub, Diebstahl, eine Brandstiftung in einer Schule mit einem Schaden in Höhe von 300.000 Euro.

Was sein Mandant an Anklagen provoziert habe, ist der Wahnsinn. Das habe er so noch nicht erlebt, so Mohammads Anwalt. Die Richterin fällte ein überraschend mildes Urteil: Zwei Jahre Jugendstrafe auf Bewährung. Nur fünf Minuten später feierte die Gang ihren Boss vor dem Amtsgericht.

"Sie haben in dreieinhalb Monaten U-Haft einen sehr guten Eindruck gemacht. Außerdem fiel uns positiv auf, dass sie an jedem Prozesstag, nachdem man ihnen die Handschellen abgenommen hat, freundlich "Guten Morgen" sagten", so die Richterin bei der Urteilsverkündung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Anklage, Boss, Garbsen-Gang
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

75 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2013 19:48 Uhr von Jlaebbischer
 
+53 | -15
 
ANZEIGEN
BatsB, denk dir noch ein paar + dazu. Ich denke mal, hier würd dir jeder mehr als nur ein + für deinen Komment geben.

Etwaige - dürften wohl nur von den ganzen Mohammads hierbei SN kommen.
Kommentar ansehen
15.03.2013 19:48 Uhr von Katzee
 
+70 | -5
 
ANZEIGEN
Jugendstrafe mit 21 Jahren. Allein das ist schon nicht zu verstehen. Und demnächst darf die Richterin dann auch ganz freundllch "Guten Morgen" sagen - wenn sie die nächsten Opfer dieses asozialen Schlägers im Krankenhaus besucht.
Kommentar ansehen
15.03.2013 20:07 Uhr von ralfi73
 
+38 | -4
 
ANZEIGEN
Solche "Rechtsvertreter" (und davon scheint es eine ganze Menge und immer mehr zu geben, so mein Eindruck) lache ich nicht aus, nein... Ich beginne langsam Angst vor Ihnen zu haben...
Denn sie wissen nicht (?), was sie tun...

Edit:
Oh, benjaminx, jetzt schnall ichs, Du meintest "ausgelacht" von den T ä t e r n... Die Opfer haben natürlich nix zu lachen...

[ nachträglich editiert von ralfi73 ]
Kommentar ansehen
15.03.2013 20:44 Uhr von TausendUnd2
 
+52 | -2
 
ANZEIGEN
Also darf mann hier alles anzünden, verprügeln, ausrauben und bedrohen, solange man anschließend immer freundlich "Guten Morgen!" sagt.
Interessant.
Kommentar ansehen
15.03.2013 20:47 Uhr von moloche
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
quasi eine Einladung zu noch mehr Straftaten.
Kommentar ansehen
15.03.2013 20:50 Uhr von Tibbii
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Und ich geh für 20 Jahre in den Bau, weil ich nen Gänseblümchen "ermordet" habe?
Kommentar ansehen
15.03.2013 20:52 Uhr von Bud_Bundyy
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Ich finde man darf hier nicht nur auf die Richter schimpfen. Solange es Gesetze gibt, die diese Urteile zulassen. Weiterhin sollte der Gesetzgeber diesen "Mengenrabatt" unterbinden.
Kommentar ansehen
15.03.2013 20:56 Uhr von 1199Panigale
 
+35 | -6
 
ANZEIGEN
Mohammad K, ,,,,, ab hier hätte ich eigentlich schon zum lesen aufhören sollen !
Trauriges Deutschland.... aber Mohammad und seine Kumpels sind ja hier herzlich willkommen.
So und jetzt geh ich kotzen !!!
Kommentar ansehen
15.03.2013 20:57 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.03.2013 21:02 Uhr von losmios2
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
@ jauchegrube

da geb ich dir vollkommen recht, denn ein gesunder menschenverstand gibt ganz klar an, das dieser mensch für lange zeit von der straße gehört..

das ist kein urteilsspruch sondern ein zugeständniss... getreu dem motto, weiter so!

auch das seine truppe, naja, nennen wir es mal rudel, vor dem gericht schön feiert.... UNBEGREIFLICH!
Kommentar ansehen
15.03.2013 21:03 Uhr von Jlaebbischer
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Was wir hier langsam brauchen, ist die amerikanische Three Strikes-Regel.

Allerdings müssten wir dann wohl auch ziemlich bald die Gefängnisse stark erweitern...
Kommentar ansehen
15.03.2013 21:25 Uhr von lopad
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Die Richterin sollte lebenslanges Berufsverbot erhalten. Dieses Urteil zeugt von unglaublicher inkompetenz. 2 Jahre Bewährung für einen Serientäter?

Peinliche Nummer
Kommentar ansehen
15.03.2013 21:33 Uhr von alimehmethasan
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Aber wehe du machst als Shopbetreiber einen kleinen Fehler beim Grundpreis dann tritt Dir der Richter voll in die Weichteile. Neues Urteil aus Köln: Selbst den kleinste Zahlendreher von einem Mitarbeiter bekommt der Inhaber zu spüren!
Kommentar ansehen
15.03.2013 21:56 Uhr von visnoctis
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
drücken wir die daumen, daß ers nich schafft, die bewährung einzuhalten
Kommentar ansehen
15.03.2013 22:18 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Wenn der Staatsanwalt die Strafe für zu niedrig hält, kann er ja Berufung einlegen. Sollte er meines Erachtens auch tun.

In der News fehlt jedoch die wichtige Tatsache, dass die Brandstiftung nicht nachgewiesen werden konnte.

Das "Feiern" würde ich mal in die Kategorie BILD-liche Aufbauschung einordnen. Bei wem freuen sich die Kumpels nicht mit, wenn derjenige gerade noch mal um Knast herumgekommen ist?
Kommentar ansehen
15.03.2013 22:24 Uhr von blaupunkt123
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Passt doch. "Unsere" Politiker halten uns für blöd, "Unsere" Richter halten uns für blöd.

Alleine der Satz im Namen des Volkes.... gehört sich abgeschafft.

Richter urteilen schon lange nicht mehr im Namen des Volkes.

Wegen dem ganzen Migrationsgetue und Freundschaft etc. können die einem auf den Kopf kacken und keiner macht was.

Aber wenn diese Straftaten jemand vom "eigenen" Volke begangen hätte, dann würden alle Paragraphen zum Zuge kommen.

Und so entlässt man jemanden, nur weil er guten Morgen sagt ?
Kommentar ansehen
15.03.2013 22:52 Uhr von Joeiiii
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Man hätte ihm ein paar CDs mit runtergeladenen Liedern unterschieben sollen. Dann hätte man ihn jahrelang eingesperrt. Aber wenn er "nur" um Körperverletzung, Bedrohung, Unfallflucht, Raub, Diebstah und nur einen Schaden von 300.000 Euro geht, dann darf man nicht so streng sein. Er hatte sicher eine schwere Kindheit.
Kommentar ansehen
15.03.2013 23:22 Uhr von Maaaa
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Was nutzen "harte Strafgesetze", wenn sie keine Anwendung finden?
Kommentar ansehen
15.03.2013 23:23 Uhr von aktuelles
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ab nach Sibirien, ohne Bewährung!
Kommentar ansehen
16.03.2013 00:20 Uhr von micha0815
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
elendes dreckspack! ...und morgen liegt einer auf dem boden mit zertretenem schädel... unser justitz fühlt sich dann aber nicht schuld.

[ nachträglich editiert von micha0815 ]
Kommentar ansehen
16.03.2013 00:54 Uhr von grotesK
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
<<< „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“ >>>

Maria Böhmer, Bundesauslaenderbeauftragte

( http://www.bundesauslaenderbeauftragte.de )
Kommentar ansehen
16.03.2013 01:14 Uhr von HackeSpeck
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Richter und Täter richten!
Und da wundert sich einer, über daraus resultierende Selbstjustiz.
Naja, das wird noch einen schönen Buschbrand in der Zukunft erzeugen!
Ich hoffe es jedenfalls!
Kommentar ansehen
16.03.2013 02:12 Uhr von zipfelmuetz
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Unfassbar was hier in D-Land so alles abgeht! Ich hab damals in meiner Jugend selbiges Urteil bekommen weil ich "nur" ein was geklaut hatte...

Es gehören definitiv härtere Strafen eingeführt, schon aus dem Grund der Abschreckung!

So, Montag bewerbe ich mich als Richter, kann ja nicht so schwer sein, viel in der Birne muss man ja scheinbar dazu nicht haben. ^^
Kommentar ansehen
16.03.2013 02:15 Uhr von micha0815
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Selbstjustiz? Klingt interessant.

Ein Paar Wochen und wir sind die los und der Nachschub sowie die neue Produktion in Deutschland ist auch eingestellt - mit Sicherheit!

[ nachträglich editiert von micha0815 ]
Kommentar ansehen
16.03.2013 02:27 Uhr von ElChefo
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Irgendwas ist doch wirklich falsch, wenn der einzige Lösungsgedanke für dieses Rechtsdilemma in diesem Rechtstaat zu sein scheint, das erst der Mob mit Fackeln und Mistgabeln vor der Tür stehen muss, das Gesetze auch angewandt werden.

Wozu gibt es eigentlicht StGB und StPO, wenn es an Richtern mangelt, die sie auch nutzen?!

...es bräuchte mal mehr Richterinnen wie Frau Heisig. Aber dann bitte ohne "Selbstmord".

Refresh |<-- <-   1-25/75   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?