15.03.13 19:17 Uhr
 54
 

Berlin: Kunstgewerbemuseum erhält Elfenbeinkanne aus dem 18. Jahrhundert zurück

Nach dem Zweiten Weltkrieg galt eine Elfenbeinkanne aus dem 18. Jahrhundert als verschollen. Die reich verzierte Schnitzarbeit stammte von dem Elfenbein- und Bernsteinschneider Johann Michael Maucher (1645-1701).

1965 erwarb das Prager Kunstgewerbemuseum diese Kanne ohne über deren Herkunft zu wissen. Nun erhält das Berliner Kunstgewerbemuseum diese Kanne zurück.

Das Prager Museum erhielt dafür einen Glaspokal zurück, den das Berliner Museum nach dem Krieg erwarb.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, zurück, Jahrhundert, Prag, Kunstgewerbemuseum
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge
USA: Mormonen drehen Zwölfjähriger bei Lesben-Outing Mikrofon ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?