15.03.13 16:05 Uhr
 1.143
 

Unfall-Statistik: In diesen Ländern ist Autofahren am gefährlichsten

Eine neue Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO zeigt auf, wo auf der Welt das Autofahren am gefährlichsten ist.

Ein Beispiel ist Angola. Dort leben zwar nur rund 19 Millionen Menschen, mit 4.143 Verkehrstoten sterben dort allerdings mehr Menschen auf den Straßen als in Deutschland mit seinen 82 Millionen Einwohnern.

Der Grund für die großen Unterschiede: Nur 28 Länder erfüllen die Sicherheitsstandard der WHO, dazu gehört auch Deutschland. In vielen afrikanischen Ländern hingegen gibt es nicht einmal eine Anschnallpflicht, was einer der Gründe für die vielen Verkehrstoten ist.


WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Tod, Unfall, Statistik, Autofahren
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2013 10:10 Uhr von eugler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte ja noch die abwegige Theory, dass der Durchschnitts-Angolaner nicht mit einem 40.000-Euro-Auto, 25 Airbags und einer spiegelglatten Straße unterwegs ist.

Aber hey - das werden wohl eher die nicht eingehaltenen Sicherheitsstandards sein.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?