15.03.13 15:43 Uhr
 532
 

Verbraucherzentrale kritisiert Mogelpackungen bei Mobilfunkflatrates

Die Verbraucherzentrale NRW kritisiert die Vertragsbedingungen von Flatratetarifen der Mobilfunkanbieter. Hinter den vermeintlichen Pauschalangeboten verbergen sich teilweise Mogelpackungen.

Die meisten Kunden gehen davon aus, dass bei Telefon- SMS- oder Datenflatrates die Nutzung durch die Zahlung eines Pauschalbetrags abgegolten ist. Oftmals befinden sich im Kleingedruckten allerdings Klauseln, die dies erheblich einschränken.

So hat die Verbraucherzentrale das Angebot einer SMS-Flatrate abgemahnt, bei der die Anzahl der enthaltenen SMS auf 3.000 im Monat beschränkt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oZZ!
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: SMS, Flatrate, Verbraucherzentrale, Mobilfunkanbieter
Quelle: tarifetarife.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2013 15:43 Uhr von oZZ!
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wo Flatrate drauf steht, sollte auch Flatrate drin sein. Sonst kommt demnächst noch jemand und verkauft Rinderlasagne mit Pferdefleisch.

Nein, im Ernst. Die Bedeutung des Wortes Flatrate wird teilweise schon extrem gedehnt.
Kommentar ansehen
15.03.2013 16:03 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und die schreiben auch immer kostenlos..
wollen aber euros im monat haben..

ja was denn nu..kostenlos..oder kostendoch
Kommentar ansehen
15.03.2013 16:05 Uhr von GixGax
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Nur 3.000 SMS im Monat, also etwa 100 am Tag? Das ist ja für Frauen nahezu garnichts!!!
Kommentar ansehen
30.03.2013 13:54 Uhr von Chris9988
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch so alt wie das Wort Flatrate in der IT .

Das war doch zu beginn der Internetflatrates beim heimischen PC das selbe,
Leute die ein zu hohes Downloadvolumen hatten wurden eingeschränkt, ja sogar mit Prämien zum kündigen gedrängt.

Jetzt ist es das selbe mit den Handyflats.

@newsleser54
Datenflat beim Mobilfunkprovider gibt bzw. gab es schon (ältere O2 Blue ohne Volumen und Geschwindigkeitsbeschränkung/ 100min. Tel. in alle Netze + 100 SMS), nur ob es die bei ständigen Wandel der Tarife noch gibt, weiß ich nicht (ich hab Sie jedenfalls noch).
Kommentar ansehen
11.04.2013 05:43 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@newsleser54

Falsch. Du hast eine Datenflatrate. Das Wort "Flatrate" sagt, das du für ein bestimmten Betrag das Netz im Zeitraum (meist 1 Monat) nutzen kannst, ohne weitere Kosten.

In jeden !! Vertrag ist aber eine "Solidaritätsklausel" drin. Da redet man dann von "angemessener Nutzung". Da das aber eine Gummiaussage ist, schreibt man klar rein, X Daten mit Vollgas, der Rest halt langsamer.

ICH FINDE DAS VOLL IN ORDNUNG.

Ich fühle mich da NICHT betrogen, weil es klar im "Kleingedruckten" steht, und ich das bei den Verträgen eh immer lese.

Fakt sind 2. Dinge.

Die Technik kommt der Werbung einfach nicht hinterher. Selbst ich hier habe an ganz vielen Stellen nur E als Speed.
Warum weil die einfach nicht mit den Nachrüsten nachkommen. Und wenn sie es endlich geschafft haben, wirklich BUNDESWEIT nachzurüsten, fangen sie von vorne an (LTE) und wieder sind Leute benachteiligt.

Eine Beschränkung auf 3000 SMS ist KEINE Flattrate. Eine Speedbegrenzung absolut.

SMS ist eh nur Datenmüll, der teuer vermarktet wird. Technisch gesehen kann man auf ein normalen 64 KB-Band eine riesige Menge SMS verschicken.

Denkt mal drüber nach.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?