15.03.13 15:28 Uhr
 322
 

China: Panda-Pornos zur besseren Begattung

Chinesische Tierärzte haben einen Versuch gestartet, um die Fortpflanzung von Pandas zu unterstützen. Ein Panda-Pärchen schien einfach nicht in Stimmung zu kommen, so probierten die Ärzte etwas Neues aus.

Sie spielten den Pandas Videos von erfolgreichen Paarungen vor, um sie so zum Akt anzuregen. Die Beiden hatten wohl tatsächlich großes Interesse an den "Panda Pornos".

"In der freien Wildbahn würden sie viele andere Panda-Paarungen sehen, aber in Gefangenschaft ist es kein Wunder, dass sie Hilfe bräuchten." so ein Sprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: colomb23
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Porno, Panda, Begattung
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Dümmste Herausforderung": Amerikaner scrollt in 9 Stunden an des Ende von Excel
Wien:Unbekannter kapert Straßenbahn und fährt mit der Tram zwei Stationen weiter
Timmendorfer Strand: Enkel fesselt Großvater mit Handschellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2013 15:40 Uhr von architeutes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den dichten Fell ,können sie ja gar nichts sehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Halle(Saale): Von 100 eingestellten Flüchtlingen kommt nur noch einer
Künftig nur noch Tempo 30 in Ortschaften?
AfD-Vorsitz stimmt gegen Rausschmiss des umstrittenen Björn Höcke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?