15.03.13 11:52 Uhr
 239
 

Verteidigung: Europa baut ab - China legt kräftig zu

Offenbar scheint es zum Ungleichgewicht der militärischen Streitkräfte zwischen China und Europa zu kommen. Denn nach bisherigen Angaben rüstet China kräftig auch, da eine eventuelle Bedrohung durch Nordkorea besteht.

Zudem hat die Truppenanzahl des NATO-Verteidigungspaktes drastisch abgenommen, vor allen Dingen in den Ländern Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien. Derzeit stehen den europäischen NATO-Nationen nur noch 1,86 Millionen Soldaten zur Verfügung.

Weiterhin sind die Ausgaben für Verteidigung drastisch gesunken, weshalb Kooperationen zwischen den NATO-Ländern bedacht werden. Allerdings zeigt schon die Frage über eine mögliche Waffenlieferung an syrischen Rebellen, dass schon die Militärpolitik ein Problemfeld innerhalb der NATO darstellt.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Europa, Verteidigung, Aufrüstung, Abrüstung
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2013 13:13 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die VR China rüstet doch nicht wegen Nordkorea auf, sondern um die Kontrolle im eigenen Land zu behalten, und die Kontrolle über alle Länder zu verstärken.


Der tatsächliche chinesische Verteidigungshaushalt liegt heute schon nahe dem US-amerikanischen, mit dem Unterschied, dass in der VR China deutlich geringere Lohn- und Technologiekosten herrschen.


Für Europa ist das jedoch keine direkte Gefahr. Problematisch ist das alles eher für die angrenzenden asiatischen Staaten und vor allem Russland.
Kommentar ansehen
15.03.2013 14:36 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
China das Kollektiv, Chinesen, die Borg...
Ob man das Gut heissen kann, wenn man auf Kosten des Individualismus den Fortschritt anzieht?
Naja, in den oberen Ebenen gibt es ja noch einige wenige dann, die den Individualismus auskosten können...der Rest sind Drohnen...
Kommentar ansehen
16.03.2013 00:15 Uhr von Maaaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzig Gute an der Finanzkrise ist, das in Amerika und Europa der Haushalt für Verteidigung gekürzt wurde.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?