15.03.13 11:11 Uhr
 8.834
 

Fußball: UEFA sorgt für Eklat - warum waren beim Geisterspiel VIPs im Stadion?

Das gestrige Europa-League-Spiel zwischen Lazio Rom und dem VfB Stuttgart sollte eigentlich ein sogenanntes "Geisterspiel" sein. Damit wollte die UEFA die Römer wegen rassistischer Vorfälle bestrafen.

Doch dann das: Während "normale" Fans also draußen bleiben mussten, gestattete die UEFA den Klubs, je 200 VIPs einzuladen, die dann auf der Haupttribüne saßen.

Einige der Stuttgarter "Ehrengäste" solidarisierten sich jedoch mit den normalen Fans und boykottierten die Partie ebenfalls.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Stadion, Eklat, VfB Stuttgart, UEFA, Lazio Rom, VIP, Geisterspiel
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hamburger SV will Kostic vom VfB Stuttgart
Fußball: Trainer Jos Luhukay schwört den VfB Stuttgart auf den Wiederaufstieg ein
Fußball:Der VfB Stuttgart hilft Hochwasseropfern - man will Benefizspiel austragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2013 11:39 Uhr von saber_
 
+50 | -0
 
ANZEIGEN
alle menschen sind gleich, nur manche sind gleicher als die anderen...

nichts neues also...
Kommentar ansehen
15.03.2013 12:13 Uhr von matoro
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.03.2013 12:27 Uhr von nur_ich
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Geld regiert die Welt. War schon immer so. Warum sollte es bein Fussball anders sein. Da hatte wohl die UEFA Angst, das sie nächstes Jahr weniger in den Ar..H gesteckt bekommt von den Geldsäcken.
Daumen hoch, den Herren von der UEFA, ihr seid ja zum Glück nicht korrupt.
Kommentar ansehen
15.03.2013 15:40 Uhr von saku25
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das muss man jetzt mal anders sehen:
Die Strafe sollte finanziell wehtun und das hat sie bestimmt auch. Den größten Gewinn machen die mit Kartenverkäufen für das Spiel sowie mit Getränken und Fresskram und anderem im Stadion.

Das sind garantiert Beträge im 6 stelligen Bereich, die bei einem einzigen Spiel umgesetzt werden. Auf diesen Gewinn zu verzichten, tut schon weh.

An den VIP´s verdienen die ohnehin nichts. Die müssen nichts bezahlen - also können die auch im Stadion sitzen, denn da sind ja auch potenzielle Geldgeber bei, deren finanzielle Unterstützung man auch für die kommende Saison sichern muss. Da die UEFA ebenfalls angewiesen ist auf Sponsoren, Geldgeber und das Geld was der der Verein, den sie hier bestrafen, zahlt - macht man solche Zugeständnisse doch gern, schneidet man sich doch sonst auch ins eigene Fleisch.

Das wäre wie wenn ich meinen KFZ Meisterbetrieb, der mir mein Auto ohne Rechnung und 19% USt repariert, anzeige weil er nen Schwarzarbeiter beschäftigt.
Kommentar ansehen
15.03.2013 16:44 Uhr von grandmasterchef
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die VIPS zünden keine Pyros oder rufen zu hunderten das N-Wort. ;)
Kommentar ansehen
15.03.2013 16:57 Uhr von Betty71
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Eben,Rassismus ist Alltag in Italienischen Stadien.Gestern haben die Inter Fans mit ihren Aktionen gegen Tottenhams Adebayor(Affenlaute,Plastikbananen) mal wieder eindrucksvoll beweisen wie dumm man sein kann.Hoffe da wird auch eine saftige Strafe fällig.
Kommentar ansehen
15.03.2013 17:44 Uhr von owt123
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Mentalität der Italiener ist hatl etwas gewöhnungsbedürftig. Schade, dass auch die Stuttgarter Fans drunter leiden mussten. Mit diesen im Rücken hätte es auch anders ausgehen können.
Kommentar ansehen
15.03.2013 20:06 Uhr von nur_ich
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ owt123
Ganz Italien ist, wie Du es so schön ausdrückst, "gewöhnungsbedürftig".
Wie sonst ist es zu erklähren, das die diesen Berlusconi wieder so viele Stimmen gegeben haben?
Kommentar ansehen
15.03.2013 20:47 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vips kommen ja sowieso nicht wegen dem Spiel, sondern wegen Speiß und Trank ;-)
Kommentar ansehen
15.03.2013 23:40 Uhr von blonx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum dieses Verhalten neu oder überraschend sein soll, verstehe ich nicht ganz, da es schon vorher die Praxis gab.
Bei den meisten , wenn nicht allen "Geisterspielen" gibt es einige Hundert Zuschauer.
Funktionäre, VIPs oder was auch immer.
Das war nicht das erste mal und hat auch nichts mit den "Verhältnissen in Italien" zu tun.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hamburger SV will Kostic vom VfB Stuttgart
Fußball: Trainer Jos Luhukay schwört den VfB Stuttgart auf den Wiederaufstieg ein
Fußball:Der VfB Stuttgart hilft Hochwasseropfern - man will Benefizspiel austragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?