15.03.13 10:44 Uhr
 1.126
 

Die Ehe ist gut für die Gesundheit, es sei denn man wird krank

In einer Studie des "Journal of Health and Social Behaviour" wurden die Vorteile von Partnerschaften und Ehen untersucht. Dabei kam heraus, dass in der Ehe alles gut ist, solange beide Partner gesund sind.

Die Forscher stellten bei gesunden Unverheirateten eine höhere Sterblichkeit fest als bei gesunden Verheirateten. Dagegen war die Sterberate bei Personen mit einem schlechteren Gesundheitszustand bei beiden Gruppen gleich.

Während die Ehe für gesunde Menschen also gut für die Gesundheit ist, nimmt dieser Effekt ab, wenn auch der Gesundheitszustand abnimmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: colomb23
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Ehe, Partnerschaft, Zustand, Vorteil
Quelle: healthland.time.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2013 10:48 Uhr von Canay77
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Ehe ist gut für die Gesundheit, es sei denn man wird krank" köstlich. Musste mehmals lachen bei dem Satz
Kommentar ansehen
15.03.2013 10:51 Uhr von NoPq
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift des Tages ^^
Kommentar ansehen
15.03.2013 11:24 Uhr von fuxxa