15.03.13 09:12 Uhr
 9.451
 

Horror für EA und Maxis: Hacker hat angeblich den Online-Zwang bei "Sim City" geknackt

Vor kurzem startete das mit viel Vorschusslorbeeren bedachte Aufbauspiel "Sim City". Doch der Start wurde von einer Menge an Problemen überschattet (ShortNews berichtete).

Doch jetzt tauchte eine Nachricht auf, die dem Entwickler Maxis und dem Publisher EA gar nicht schmecken dürfte. Ein Modder hat angeblich den Online-Zwang des Spiels geknackt. So sei es jetzt möglich, zeitlich unbegrenzt ohne Internetanbindung zu spielen.

Zum andren hat der Hacker das bebaubare Areal deutlich vergrößern können. Dies hat er mit einem Video dokumentiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Hacker, Horror, Zwang, EA
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2013 09:33 Uhr von Mankind3
 
+64 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, nichts als lüge um die DLCs an den Mann bringen zu können. Das Spiel hätte man locker als Offlinespiel verkaufen können.

Ich meine von dem was ich hörte, hört sich der Onlineteil schon interessant an, mit anderen Leuten zusammen an großprojekten arbeiten. Aber das hätte man auch Optional bringen können.
Kommentar ansehen
15.03.2013 09:54 Uhr von Lan93
 
+34 | -0
 
ANZEIGEN
Solange man als Käufer wieder mehr Nachteile hat und auch sonst wieder ordentlich DLC´s kommen werden, besser gleich cracken.
Kommentar ansehen
15.03.2013 10:04 Uhr von Pilzsammler
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Quelle ist falsch wiedergegeben...
Kommentar ansehen
15.03.2013 10:16 Uhr von fuxxa
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Nen Crack gibts noch nicht dafür. Den Mod kann man nur verwenden, wenn man es gekauft hat und wenn man diesen verwendet, wird man von EA mit Sicherheit gebannt.
Am besten auf private Server warten und dann lohnt sich auch der download ;)
Kommentar ansehen
15.03.2013 10:19 Uhr von Gorli
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Nice, aber wie funktioniert das? Ich denk das Spiel wird auf einer Cloud berechnet.

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
15.03.2013 10:20 Uhr von xilli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Yeah dann werd ich das auch bald mal anspielen :)
Kommentar ansehen
15.03.2013 10:25 Uhr von tutnix
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
dachte, der hat einfach was in einer ini von dem spiel geändert? wenn solche leute schon als hacker bezeichnet werden, wie will man dann erst die richtig guten jungs bezeichnen?.
Kommentar ansehen
15.03.2013 10:27 Uhr von Azureon
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Modder sind neuerdings Hacker?

Spenc, überlass Spielenews lieber Borgir....
Kommentar ansehen
15.03.2013 10:31 Uhr von DerMaus
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich wette die ersten Warez-releases werden in weniger als einer Woche da sein.

@Gorli: Man kann auch ganz ohne mod nachdem man das Spiel normal gestartet hat das Internetkabel rausziehen. Das Spiel wird dann (solange du nicht die Region wechselst) noch 20 Minuten ohne Einschränkungen laufen. Auch der Speicherstand wird offenbar lokal abgelegt, da Veränderungen die während der 20min gemacht wurden auch beim nächsten Start noch da sind.

[ nachträglich editiert von DerMaus ]
Kommentar ansehen
15.03.2013 10:49 Uhr von monkeyz
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ich weis ja nicht wie es bei sim city ist aber bei die sims muss man für die richtig gescheiten downlaods richtig kohle zahlen.
Kommentar ansehen
15.03.2013 10:58 Uhr von Maverick Zero
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Solange der ehrliche Käufer nur Nachteile erfährt, so lange werden die Cracks nicht aussterben...
Kommentar ansehen
15.03.2013 11:08 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch Blödsinn mit der Cloud-Berechnung.
Was für Berechnungen sollen das doch sein? Werden da Proteine im Hintergrund gefaltet oder was?

Man muss sich mal überlegen was für riesige Sreverfarmen EA dafür hätte mieten müssen, wenn dort so krasse Berechnungen erfolgen müssen, die der Client selbst nicht schafft.
Kommentar ansehen
15.03.2013 11:19 Uhr von ted1405
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Maverick Zero

Ist eine schöne Theorie, die geht aber nur auf, wenn man auch den Kaufpreis als Nachteil ansieht. Denn anders ist es nicht zu erklären, dass auch Spiele und Programme OHNE Kopierschutz kräftig kopiert statt gekauft werden. ;-)

Aber mir ist natürlich klar, was Du meintest.
Für Programme mit derart heftiger und vorallem völlig unnötiger Gängelung sollte niemand auch nur einen einzigen Cent bezahlen. Dann würde der Mist vielleicht auch wieder aufhören. Leider aber kaufen es immer noch viel zu viele Menschen.

Eine sehr gute Alternative für die Zukunft sehe ich im Crowdfunding: unerlaubte Kopien sind hier ausgeschlossen (da es das Produkt beim "Kauf" ja noch nicht gibt) und jeder zahlt nur das, was es ihm Wert zu sein scheint. Natürlich ist es ein Risiko für etwas noch nicht existierendes Geld zu bezahlen, allerdings lässt sich dieses Risiko ja gut über die Höhe der Spende im Rahmen halten.
Kommentar ansehen
15.03.2013 11:40 Uhr von V3ritas
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Der Onlinezwang stört mich jetzt nicht sonderlich, wobei EA sich da schon nen Bock mit geschossen hat...man hätte ja auch nciht ahnen können,das am Releasetag die Server überlastet sein werden.^^

Was allerdings richtig bombe ist, wenn er es wirklich geschafft hat diese Miniausschnitte zu vergrößern...mir ist zwar klar, das dass Spielprinzip eigentlich gedacht ist,viele kleinere spezialisierte Städte zu bauen,aber mal ernsthaft...man bekommt einen riesen Kartenausschnitt und kann nur in einem elend kleinen Feld davon aggieren.
Kommentar ansehen
15.03.2013 12:07 Uhr von Bildungsminister
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sich die Game Charts größerer Länder anschaut, dann steht Sim City für PreOrder und Verkauf ganz weit oben. Warum also sollte EA/Maxis etwas ändern, oder sich bedroht fühlen. Offenbar funktioniert es so ja, und es ist ja nicht das erste Mal, dass sie sich solch einen Bock schießen.

Am Ende zeigt das nur, dass egal wie der Spieler und Kunde auch behandelt wird, am Ende die Sucht über das Spiel selbst immer gewinnt. Allen Unkenrufen zum Trotz werden gerade solche Spiele gekauft wie geschnitten Brot, und so sehr man auch liest wie sich alle beschweren und aufregen, die wenigsten halten sich wohl an das was sie dort sagen.

Wenn also immer noch gekauft wird, obgleich einer solchen Behandlung, wie soll sich dann etwas ändern? Oder warum?
Kommentar ansehen
15.03.2013 12:28 Uhr von Trueman80
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
EA ist wirklich die Dreistigkeit in Person. Selten ist ein Publisher so offenkundig kundenfeindlich wie EA. Da sei nur mal Origin als Beispiel genannt. Und man sehe sich auch gewisse Stellungnahmen vom Entwickler Maxis, zum Onlinezwang bei Sim City 5, in den Print Medien an. Es geht nur um Abzocke und wenn die Kunden da nicht mitspielen wollen, werden sie schon mal als steinzeitlich bezeichnet (siehe Interview mit Kip Katsarelis von Maxis in PcGames 03/13). Bei sowas werde ich als potentieller Kunde verdammt sauer. Sim City wäre für mich generell reizvoll gewesen. Auch ich bin ein alter Fan der Serie. Aber so nicht meine Herren. Ich hoffe das EA und auch MAxis so richtig einen reingewürgt bekommen. Und wenn da mal einer Pleite geht, weine ich keine Träne hinterher. Diese Abzocker haben nichts anderes verdient.
Kommentar ansehen
15.03.2013 12:40 Uhr von nur_ich
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ach du Schei..e, da wurde an einem Spiel, damit es früher erscheinen kann, und man wohlmöglich ein paar Millionen mehr verdienen kann, mit der heissen Nadel genäht. Und dann rumheulen, wen es geknackt wird.
Ausserdem denke ich, das es 100% sichre Spiele bzw Anwendungen nie geben wird. Wie oft Dachte Microsoft, den Stein der Weisen gefunden zu haben? Der Traum währte dan meist nicht viel länger ans eien Woche.
Ich denke, wen die Firmen nicht so exorbitante Preise verlangen würden, egal ob Software, Musik CD oder was auch immer, würde es auch nicht so viele Cracks und dergleichen geben. Manchmal ist Weniger Mehr.

[ nachträglich editiert von nur_ich ]
Kommentar ansehen
15.03.2013 12:56 Uhr von 3gramm-wahnsinn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie lang leben die server eigentlich?
bringt maxis und ea nun 2 mal im jahr ein add on auf dem markt das die server finanziert werden können und nicht in 2 jahren down sind?
Kommentar ansehen
15.03.2013 13:22 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nur_ich

Das mit der heßen Nadel sehe ich genauso wie du, aber ich glaube nicht, dass es irgendwas bringen würden, wenn die Preise sinken würden.
Es ist schlichtweg zu einfach, spiele runterzuladen und an cracks dafür zu kommen. Das ist mittlerweile ja schon ein Sport geworden und da lassen die Nutzer gerne ihr Gewissen mal außen vor, sofern sie denn eins haben.

Es ist ja nicht so, dass sich Spiele und Programme selber erstellen... Es gibt vielleicht doch den ein oder anderen, der daran arbeitet. Und die Produktionskosten für umfangreiche Spiele sinken sicher nicht mit steigendem Aufwand...
Kommentar ansehen
15.03.2013 13:56 Uhr von Bruno2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das schöne ist doch in spätestens 6 Jahren sind die Server Off und man kann sein mal Teuer gekauftes Spiel für 60€ nicht mehr spielen...Onlinezwang ist scheiße gerade wenn es um spiele geht die Offline spielbar sind..
Kommentar ansehen
15.03.2013 14:04 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Zeus35

wow Minecraft, ein Beispiel von hunderten neuer Spiele, die jedes Jahr erscheinen... wenn du noch 100 Beispiele nennen kannst, die wie Minecraft sind, können wir nochmal drüber reden... So ist es einfach ein einmaliges Beispiel
Kommentar ansehen
15.03.2013 15:00 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Azureon

In der eigentlichen Definition eines Hackers, sollten durchaus auch Modder dazu zählen :)
Kommentar ansehen
15.03.2013 15:02 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zeus35
"...und deswegen will auch kaum einer für die ewig gleiche aufgewärmte, neu verpackte Kacke zahlen."

Und dennoch machen es jeden Tag sehr viele Menschen.

So wie du hier schreibst, vertrittst du aber genau die Meinung, die ich in meinem Kommentar meine. Eben, dass Arbeit nicht gewürdigt und auch nicht bezahlt wird. Wer zwingt dich denn die xte Version von Assasins´s Creed zu spielen?! Wenn doch eh alle gleich ist, kannst du doch den ersten einfach wieder spielen.

Wieso glaubt jeder eigentlich, dass es vollkommen in Ordnung ist, Spiele, Filme oder Musik zu stehlen, nur weil man den Preis nicht in Ordnung findet?!
Kommentar ansehen
15.03.2013 17:19 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Denn anders ist es nicht zu erklären, dass auch Spiele und Programme OHNE Kopierschutz kräftig kopiert statt gekauft werden. ;-)"

Es wird immer Leute geben die alles umsonst abgreifen anstatt ehrlich dafür zu zahlen.

Ich würde mich eher fragen welche "Käufer" man durch einen Kopierschutz gewinnt und welche man vertreibt.

Fans von Serie vertreibt man z.b., so wie mich :)
Kommentar ansehen
15.03.2013 17:48 Uhr von Petaa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Zwang online zu sein ohne echten LAN Modus ist das Spiel ein Haufen Schrott und wird von mir maximal als Demo eines echten Sim City angesehen.

Stellt mir eine Offline Version mit echtem LAN Modus ins Regal und bei maximal 40 Euro Kaufpreis schau ich es mir genauer an.

Lasst das Game so wie es ist und ich schaue in 5 Jahren mal in der Grabbelkiste für 5 Euro ob es sich lohnt.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?