15.03.13 07:17 Uhr
 14.597
 

Kein Visum: "Germany´s next Topmodel"-Kandidatin darf nicht in die USA einreisen

Für Bingyang ist der Traum schon wieder vorbei, sie wird nicht "Germany´s next Topmodel" und das nicht etwa, weil sie nicht schön genug ist, sondern weil die USA sie nicht ins Land lassen.

Die 19-jährige Chinesin bekommt von den USA kein Visum, weil sie nicht den richten Pass dabei hatte - und deshalb darf sie nicht mit den anderen Kandidatinnen einreisen. Zweimal wurde das Visum der Kandidatin abgelehnt, eine Ausnahme für die Teilnahme an der Show gab es nicht.

Die Chinesin möchte trotzdem weiterhin an ihrer Model-Karriere arbeiten und zwar "professionell oder nicht".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Topmodel, Germany´s Next Topmodel, Visum
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2013 07:34 Uhr von DuncanGallagher
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
Dieses Jahr sind echt ein paar hässliche Püppchen dabei
Kommentar ansehen
15.03.2013 07:57 Uhr von xyr0x
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
Bei mir Zuhause würde Sie ein Visum bekommen :-)
Kommentar ansehen
15.03.2013 08:24 Uhr von architeutes
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wird das Visum abgelehnt ? Wäre nett von der Bild mehr Antworten zu geben als Fragen auf zu werfen.
Kommentar ansehen
15.03.2013 08:29 Uhr von ziczac007
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
Blöd nur, das sie die Klum wieder rauslassen ...
Kommentar ansehen
15.03.2013 09:25 Uhr von aquintus29
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Von mir bekommt sie ebenfalls ein Visum. Die USA, ein Land der bergrenzten Möglichkeiten. Auf der anderen Seite belieben sie ihrer Linie treu und vergeben trotz einer Heidi Klum kein Visum.

Kann man geteilter Meinung sein.
Kommentar ansehen
15.03.2013 09:55 Uhr von Faceried
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
" Und das, weil sie einfach den falschen Pass hat, wie der „Kölner Stadt-Anzeiger“ berichtete. "

Was heißt nun "falscher Pass"?

Hab die von Bild.de genannte Quelle angeklickt und da steht nichts davon. Und in der Kölner Stadt-Anzeige genannten Quelle Express.de steht auch nichts.

Was ist nun bitte ein "falscher Pass"?

Ein gefälschter Pass? oder hatte sie kein deutschen Pass sondern den chinesischen Pass?
Kommentar ansehen
15.03.2013 10:16 Uhr von Gorli
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Faceried:

Ich tipp mal auf keinen Pass mit biometrischen Daten. Die gibt es zwar schon seit einiger Zeit, aber wirklich wichtig ist es erst bei einem Visum in den USA.
Kommentar ansehen
15.03.2013 10:20 Uhr von Obersozi
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ach schade... Jetzt kann sie sich dort keinen reichen doofen Cowboy schnappen.
Bei uns lassen sie jeden Arsch ins Land - ist schon seltsam.
Kommentar ansehen
15.03.2013 10:45 Uhr von tobsen2009
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
i.d.R. wird die Einreise bei Vorstrafen verwehrt, oder der Reisepass wurde mal als gestohlen gemeldet und ohne Nachricht an die Behörden wiedergefunden. Auch ist z.B. ein kubanischer Einreisestempel im Reisepass für die USA nicht so gut, aber das hängt immer stark vom jeweiligen Immigration-Officer ab.

Meine Vermutung, Vorstrafen oder ansteckende Krankheiten, bei der ESTA oder beim Antrag auf ein Visum muss man dies alles angeben. Oder aber sie war schon einmal in den USA und ist nicht rechtzeitig ausgereist, auch das ist schlecht. Die Gründe für eine ablehnung werden selten bekannt, das Department of Homeland Security lässt sich da nicht in die Karten blicken.

Gibt viele Gründe weshalb die USA ein Visum verweigern.
Kommentar ansehen
15.03.2013 11:11 Uhr von Slingshot
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
In meinen Augen sowieso Fail. Die suchen "Germany´s next Topmodel" und kriechen in den USA rum. Sollen sie doch einfach in Deutschland bleiben.
Kommentar ansehen
15.03.2013 11:46 Uhr von RazonT
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich wollte mich ja gerade darüber aufregen, was eine Chinesin bei einer Sendung zu suchen hat die ja laut titel explizit deutsche sucht und das mich das genauso ankotzt wie ein englischer Song beim ESC, bis ich gelesen habe, dass sie ja in Köln geboren wurde...
Kommentar ansehen
15.03.2013 12:26 Uhr von SNArtanis
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@RazonT Wenn man also ausländische Eltern hat und in Deutschland geboren wurde und dann sagt "Scheiß Deutschland" und man sich benimmt wie der letzte Arsch ist man deiner Logik nach ein "besserer" Deutscher als jemand der aus dem Ausland einreist um hier zu leben und sich anständig zu verhalten?
Kommentar ansehen
15.03.2013 13:06 Uhr von RazonT
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@SNArtanis:
Es geht hier nicht um besser oder schlechter sondern einzig darum um deutsch oder nicht. Wenn ich im Sendungstitel schon "Deutschlands..." stehen habe, dann sollte ich mir schon Gedanken machen ob das sinn macht, wenn Ausländer dort mitmachen dürfen...Entweder ich nehm keine Ausländer sondern nur in Deutschland geborene und lebende, oder ich denk mir einen sinnvolleren namen aus.
Es ist scheiß egal ob Ausländer oder nicht, man kann so und so ein Arsch sein...und ich habe nichts gegen Ausländer...
Bei "Das Supertalent" haben sie´s richtig gemacht...das heißt nicht "Deutschlands Supertalent"...auch wenn ich mich da manchmal frage ob der sinn der Sendung nicht verfehlt ist, wenn man Ausländische Künstler die z.b. bei America´s got Talent bereits mitgemacht haben, auch hier in Deutschland auftreten lässt.
Kommentar ansehen
15.03.2013 13:10 Uhr von sixdotzero
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die Show ist doch der selbe Rotz wie DSDS, da wird niemand berühmt, aber das es noch so viele Idioten anschauen, UNGLAUBLICH!!! IHR KOTZT MICH AN!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
15.03.2013 13:22 Uhr von blz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Dame braucht vermutlich ein Arbeitsvisum. Sie verdient ja Kohle mit der Sendung und somit ist das Arbeit. Kein Plan wie da die Regeln sind, aber definitiv andere, als Tourist.
Kommentar ansehen
15.03.2013 15:52 Uhr von blonx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt viele Ausschlusskriterien bei der Einreise in die USA, wie schon tobsen schrieb.
Allerdings reicht auch schon der Pass des "falschen" Landes.
So erhalten zum Beispiel nur wenige Lateinamerikaner ein Visum für die USA, womit selbst Flüge mit einem Stopp und Umstieg tabu sind.
Kommentar ansehen
15.03.2013 20:21 Uhr von thor76
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Skandal!!!
Der Sack Reis ist in China umgefallen.
Kommentar ansehen
16.03.2013 19:54 Uhr von tobsen2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Anonimaj , die "Wellnesscamp`s" sind auf US-Boden, gehören also nicht zu Kuba ;-) nur der richtigkeit halber

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?