15.03.13 06:04 Uhr
 715
 

Gesetzesänderung: Bundestag berät über Wiedergutmachung für Contergan-Opfer

Mehr als 50 Jahre nach dem Skandal um die Firma Grünenthal und das Medikament Contergan berät der Bundestag um eine höhere Entschädigung für die Opfer. So sollen die Geschädigten mehr Geld erhalten - doch nicht von der Firma Grünenthal, sondern von der Bundesregierung.

1957 brachte das Pharma-Unternehmen das Schlaf- und Beruhigungsmittel Contergan auf den Markt, welches auch schwangere Frauen bei Übelkeit einnehmen sollten und welches rezeptfrei zu erhalten war. Mehr als 100.000 Kinder weltweit und 5.000 in Deutschland wurden durch dieses Medikament geschädigt.

Laut einer Studie des Gerontologischen Instituts der Universität Heidelberg kann jeder dritte der Contergan-Geschädigten aufgrund von Folgeerkrankungen nicht mehr arbeiten. Der jetzige Gesetzesentwurf sieht eine Aufstockung der Rente vor, jedoch ohne den Pharmakonzern an den Kosten zu beteiligen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Opfer, Bundestag, Gesetzesänderung, Wiedergutmachung, Contergan
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2013 06:04 Uhr von blonx
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Der Behinderten-Beauftragte der Bundestagsfraktion der Linkspartei, Ilja Seifert, fordert, dass das Unternehmen jährlich 20 bis 30 % seines Gewinnes an die Geschädigten ausschütten müsse.
Kommentar ansehen
15.03.2013 06:27 Uhr von ZzaiH
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wieso?
"doch nicht von der Firma Grünenthal, sondern von der Bundesregierung."
zahlen wir ~ der steuerzahler für ein unternehmen die entschädigung?
Kommentar ansehen
15.03.2013 07:11 Uhr von DuncanGallagher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Unsere Politik wieder am Zahn der Zeit, höchst aktuell und immer Nah dran.
Kommentar ansehen
15.03.2013 19:11 Uhr von Shania13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ tsunami13: Deiner Meinung nach sollte man also 2700 Menschen ohne Unterstützung dahin vegitieren lassen ?!?
Menschen wie du müssen erst selber mal richtig krank werden, um zu Menschen zu werden. Und jetzt ganz schnell weg mit dem Thema! Mir wird schon ganz schlecht, mich mit einem Menschen wie dir zu beschäftigen ! ;-(

Und nun zum immer wiederkehrenden Thema: "Wieso müssen WIR den zahlen?"
Ganz einfach: Grünenthal hatte die korruptesten Anwälte, die die Eltern damals dazu nötigten, ihr Einverständnis zu geben, auf jeden weiteren Anspruch an die Firma zu verzichten, wenn eine Summe von 100 Millionen DM an die Betroffenen gezahlt würde.
Da die Eltern überhaupt keine andere Wahl zu diesem Zeitpunkt hatten, als sich auf diesen Vergleich einzulassen und sich über den Tisch ziehen zu lassen und weil unsere damalige Regierung zu dämlich war, sich gegen diese Abzocke zur Wehr zu setzen, muss nun die Regierung anstelle von Grünenthal und dem Wirtz-Haufen, der auf einem zig Milliarden großen Geldsack sitzt, einspringen.
Da ziehen ein paar skrupellose Anwälte die Opfer und die Regierung über den Tisch und weil die Regierung es nun, da sie so blöde war, Grünenthal aus der Verantwortung zu lassen, verbock hat, müssen nun die Steuerzahler ran.

Ich frage mich allerdings, warum ein solches unfassber unangemessenes Urteil nicht wieder aufgehoben werden kann.
Warum bitte wird den Betroffenen selber, die damals überhaupt keine Entscheidungsfreiheit hatten und heute mit dem leben müssen, was andere früher ohne groß nachzudenken für sie entschieden haben, nicht die Möglichkeit gegeben, gegen dieses Urteil heute anzugehen?
Kommentar ansehen
26.03.2013 00:40 Uhr von Marcus1-100
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach abartig und widerlich wie manche hier reagieren.Ich bekomme auch die Contirente. Monatlich 890 Euro. Jetzt durch die Anhebung werden es wohl um die 3500 Euro werden. Das reicht aber noch lange nicht für Pflege und Leben. Meine Gebrechen nehmen von Tag zu Tag zu und sind nicht zu behandeln. Mein Leben lang war ich eingeschränkt in allem was ich tat und dann kommen auch noch solche Dummschwätzer daher die meinen das ich nun "einen riesen Reibach" mache! Unverschämt! Ich würde auf all das Geld verzichten wenn ich nicht geschädigt wäre, aber Geld spielt bei machen mehr eine Rolle als ein gesundes Leben. Und natürlich muß die Bundesregierung zahlen, da sie selbst damals einiges Vertuscht hat und trotz Bekanntwerden das Contergan missgebildete Kinder hervor bringt nicht sofort gehandelt hat. Das der Erzeuger nicht mehr zahlen muss ist klar. Die sind raus aus der Verantwortung und können auch nicht mehr zur Rechenschaft gezogen werden.In den 50 Jahren wurde immer nur auf Zeit gespielt in der Hoffnung das möglicht viele von uns noch sterben. Damals dachten doch alle wir würde höchstens 20 und dann wäre dieses "Leidige Kapitel" erledigt. Dem ist aber nicht so. Und nur zum besseren Verständnis: Selbst die Höchstrente (knapp 7000 Euronen) sind ein Witz. Damit kann mitunter gerade mal die Pflegedinst bezahlt werde. Denn die die die Höchstrente bekommen habe keine Arme keine Beine und bedürfen einer 24 Stunden Pflege. Und wer ersetzt mir eigentlich mein entgangenes Leben? Ich hätte als gesunder Mensch ALLES machen können. Pianist, Arzt, Jurist und und und.... Ich konnte nie als Kind das machen was Kinder so machen. Fremde Menschen sind aus ihren Auto gesprungen und haben Fotos von mir gemacht damit sie beim Sonntagscafe was zu zeigen und erzählen hatten. Keiner von uns hatte es leicht und immer mussten wir damit leben das wir ein Produkt von Grünenthal sind, nicht von Gott geschaffen. Allle sehen immer nur das Geld, aber niemand sieht wie wir all die Jahre gelitten haben. Und 7000 Euro sind so großzügig... Hahaha! Meine Nachbarn fragten mich letztens ob ich schon eine Kreuzfahrt gebucht hätte. Ich sei doch jetzt bald vermögend! Und einige Male habe ich schon zu hören bekommen das man ja soooo viel Geld nicht bräuchte, das die Schadensersatzzahlung viel zu übertrieben sei. Sozialneid scheint in unserem Lande ganz groß zu sein. Das Geld würde jeder nehemn, aber das Leid welches man uns und unseren Familien angetan hat will keiner tragen. Armes Deutschland!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?