14.03.13 22:02 Uhr
 277
 

Konjunktur-Boom? - Vorhersagen für 2013 und 2014 werden deutlich angehoben

Forschungsinstitute gehen davon aus, dass sich Deutschland momentan für einen Konjunktur-Boom warmläuft.

Daher haben das Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) und das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) beschlossen, die Vorhersagen für 2013 und 2014 deutlich anzuheben.

Demnach soll im Jahre 2014 das deutsche Wirtschaftswachstum rund 2,4 Prozent betragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prognose, Konjunktur, Boom, Wirtschaftswachstum
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2013 22:14 Uhr von Sonny61
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wahlpropaganda!
Kommentar ansehen
14.03.2013 22:32 Uhr von RainerLenz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
klar; muss ja jetzt gebauchpinselt werden ;)

[ nachträglich editiert von RainerLenz ]
Kommentar ansehen
14.03.2013 22:32 Uhr von frederichards
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube, daß du nicht nur eine Person bist...

Hallo BILD!
Kommentar ansehen
14.03.2013 23:41 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also wenn der Boom wirklich weiter geht, dann können wir entspannt nach vorne schauen.

Bitte noch einen Mindestlohn und flächendeckende Branchentarifverträge.
Kommentar ansehen
14.03.2013 23:51 Uhr von jschling
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann mir das lebhaft vorstellen
die Jahre 2000-2007(8) waren konjunkturell auch ein absoluter Boom - auch wenn es für wenigstens 2/3tel der Deutschen in diesem Zeitraum schon deutlich bergab ging :-(

will sagen: Boom hin, Boom her, die wesentliche Frage lautet: wer ist tatsächlich Nutzniesser davon ?
Kommentar ansehen
15.03.2013 12:19 Uhr von silent_warior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es wurden uns ja schon vor über 5 Jahren ein negatives Wirtschaftswachstum als ein positives vorgemacht.

Diese Meldungen sind immer mit Bedacht zu interpretieren, wenn man sich andere Meldungen und die dann real eingetroffenen Ereignisse anschaut stellt man immer wieder fest dass man verarscht wird.

Was jeder kennt: Preise für Arbeitsspeicher
Es gab vor einiger Zeit immer diese Meldungen die besagten dass die Preise bald monströs ansteigen werden und es wurde immer mit glaubhaften Begründungen unterlegt.
Praktisch sind die Preise dann in den Keller gefallen.

Vor glaube 3 Monaten gab es eine Meldung dass die Preise noch etwas sinken werden ... real sind sie gestiegen. (bei einem 8GByte DDR3-RAM Modul um 5 bis 8 Euro)

In der Wirtschaft ist es an der Tagesordnung Falschmeldungen zu streuen, das gleiche kann man auch bei Aktien sehen, kurz bevor der Kurs nach unten geht wird noch mal eine Erfolgsmeldung rausgeschickt um die Masse die keine Ahnung hat, aber einfach Geld verdienen möchte auszutricksen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016
Goldene Himbeere: "Batman v Superman" bekommt gleich vier Himbeeren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?