14.03.13 21:36 Uhr
 1.963
 

Forscher machen atemberaubende Entdeckung: Es gibt Leben im Meeresboden

Forscher haben es nun endlich fertiggebracht, eine Studie nach sieben Jahren abzuschließen. Dabei ging es um die Analyse, ob im Meeresboden Mikroorganismen leben.

Es kam heraus, dass es tatsächlich so ist. Da tief unterm Wasser im Boden jedoch kein Sonnenlicht hinstrahlt, "ernähren" sich die Mikroorganismen vom Basaltgestein und vom Wasser.

Die Proben stammen von der Ostflanke des Juan-de-Fuca-Rückens im Pazifik. Die Entnahme der Proben erfolgte aus einer Tiefe von 2,5 Kilometern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, Forscher, Entdeckung, Meeresboden, Mikroorganismen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2013 22:23 Uhr von Marknesium
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
naja anspruchslos nicht,
sie können sich extrem gut anpassen :)
Kommentar ansehen
15.03.2013 01:19 Uhr von Didi1985
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Ist diese News notwendig? Und was ist da atemberauschend dran? Ein fallender Sack Reis in China ist wohl interessanter!
Kommentar ansehen
15.03.2013 07:55 Uhr von mort76
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Didi,
die Tittennews stehen weiter oben...du hast dich wohl verlaufen?
Das einzig unnötige hier ist dein dümmlicher Post.

Hier, ich habe eine Website für dich gefunden, die besser zu dir paßt, damit dich so komischer Wissenschaftskram nicht weiter langweilt:
http://www.Bild.de
Kommentar ansehen
15.03.2013 08:31 Uhr von Schischkebap69
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also der Schreibstil liest sich wie von nem 14-jährigen...sehr kurios...
Kommentar ansehen
15.03.2013 09:22 Uhr von BigMicky
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und für diese erkenntnis hat man nun 7,5 jahre gebraucht und ne menge an forschungsgeldern verschlungen???
Kommentar ansehen
15.03.2013 10:26 Uhr von Canay77
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was ist daran neu? Es gibt schon seit Jahren Sendungen darüber z.B. NatGeo oder Discovery Channel. Selbst an heißen Quellen -mehrere 100 Grad- gibt es Mikroorganismen und kleine Krebse.
Kommentar ansehen
15.03.2013 16:21 Uhr von mkraus71
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum Crushial bei so vielen atemberaubenden News noch nicht erstickt ist, ist mir echt ein Rätsel. Fällt dir nix anderes ein, als langweilige News ständig mit "atemberaubend" aufzumotzen?

[ nachträglich editiert von mkraus71 ]
Kommentar ansehen
16.03.2013 03:58 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nee, dass liegt am Übersetzer.
News in Englisch suchen, dann eine passende Quelle in deutsch, dann den Übersetzer drüber und etwas korrigieren.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pippa Middleton und Ehemann: Sie bereisen in den Flitterwochen gleich drei Orte
Berliner AfD-Funktionär wird per Haftbefehl wegen Körperverletzung gesucht
Bayern: Lehrer wird wegen Sex-Mail an Schülerin Beamtenstatus entzogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?