14.03.13 21:24 Uhr
 187
 

Rückrufaktion bei Alnatura: Glasscherben im Babybrei entdeckt

Der Naturkosthersteller Alnatura warnt Eltern von Babys und Kleinkindern und hat eine Rückrufaktion des Babybrei der Sorte "Kürbis mit Kartoffel und Fenchel" gestartet. Grund dafür ist der Fund einer Glasscherbe in einem Glas, so berichtet das Portal "lebensmittelwarnung.de".

Betroffen von der Rückrufaktion sind die Chargen 140276Q und 140276R mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum 17. Oktober 2014. Kunden werden gebeten, diese Geschmacksrichtung umzutauschen.

Andere Geschmacksrichtungen und Chargen sind laut Alnatura nicht betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Rückrufaktion, Glasscherbe, Babybrei
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Mann findet Goldbarren und Geld unter Baum - Bei Polizei abgegeben
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Umfrage: 92 Prozent der Deutschen wollen in der Türkei keinen Urlaub mehr machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2013 21:41 Uhr von Blutfaust2010
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Toll, daß so eine wirklich wichtige Nachricht mit nur ein wenig mehr als 24 stündiger Verspätung hier erscheint.
Kommentar ansehen
14.03.2013 21:57 Uhr von blonx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
War für mich auch unverständlich als ich dies bei Spiegel-Online las und dann bei Sn überprüfte. Hatte davon auch nichts in den regulären Medien gehört.
Aber besser spät als nie.
Kommentar ansehen
16.03.2013 08:22 Uhr von risch02
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also lieber alles selber zubereiten, ist ohnehin besser
http://www.nuovictus.com/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?